Allgemeine Geschäftsbedingungen (AGB)

 AGB für Video on-demand

Allgemeine Geschäftsbedingungen / Nutzungsbedingungen für Video on-Demand


Inhaltsverzeichnis

A. Allgemeines

  1.   Vertragsgegenstand  
  2.   Vertragsdokumente & Rangfolge  
  3.   Anwendbares Recht & Gerichtsstand    
  4.   Änderung der AGB       
  5.   Vertragsschluss    

B. Leistungsbeschreibung  

  1.   Leistungsgegenstand         
  2.   Allgemeine Leistungsgrundsätze
  3.   Dienste und Inhalte auf YSPORT

             3.1  Angebot und Verfügbarkeit
             3.2 Störungsmeldungen
             3.3 Störungsbehebung
             3.4 Support des Portals
             3.5 Updates & Weiterentwicklung
             3.6 Änderungen von Diensten

  1.   Inanspruchnahme der Dienste von YSPORT

             4.1  Umfang der erlaubten Nutzung, Überwachung der Nutzungsaktivitäten
             4.2 Inanspruchnahme kostenpflichtiger Dienste
             4.3 Schutz der Inhalte, Verantwortlichkeit für Inhalte Dritter
             4.4 Einstellen von eigenen Inhalten
             4.5 Verbotene Aktivitäten
             4.6 Sperrung von Zugängen

        5.   Verarbeitung personenbezogener Daten

              5.1 Datenschutz
              5.2 Datenschutzerklärung

  1.   Haftungsbeschränkung

              6.1  Sachmängelgewährleistung
              6.2 Haftungsbeschränkung für unentgeltliche Dienste        
              6.3 Haftungsbeschränkung für kostenpflichtige Dienste
              6.4 Höhere Gewalt

C. Besondere  Bestimmungen für Anbieter 

  1.   Registrierung       
  2.   Pflichten des Anbieters    
  3.   Angebot an Teilnehmer
  4.   Vergütung der Teilnehmer
  5.   Vertragslaufzeit und Kündigung
  6.   Nutzungsrecht am Portal


D. Bestimmungen für alle Nutzer

  1.   Zustandekommen von Transaktionen und Vergütungsanspruch 
  2.   Vergütung von Transaktionen

E. Besondere  Bestimmungen für Nutzer – Gesundheitserklärung

  1.   Gesundheitliche Voraussetzungen 
  2.   Kein Ersatz für ärztlichen Rat              
  3.   Trainings-/Ernährungsmethoden

F. Besondere  Bestimmungen für Verbraucher

  1.   Online-Streitbeilegung                   
  2.   Widerrufsrecht      

G. Allgemeine Geschäftsbedingungen der genutzten Zahlungsdienstleister

______________________

A. Allgemeines

  1. Vertragsgegenstand

Die MySportsEquipment GmbH, Carusoweg 3c, 82049 Pullach i. Isartal („YSPORT“) betreibt – nachfolgend “Diensteanbieter” genannt – auf www.tv.ysport.de  ein interaktives Live-Streaming und Videoportal für Fitness- und Yogastudios sowie sog. Personal Trainer (nachfolgend “Anbieter” genannt) .
YSPORT stellt hierbei ausschließlich die technische Plattform einschließlich Software und elektronischer Kommunikationsdienste zur Verfügung (nachfolgend “Portal” genannt). 

Die Anbieter können Live-Streams und Videos einstellen und auf dem Videoportal im Rahmen der jeweiligen Verfügbarkeit gemäß den nachfolgenden Regelungen entgeltlich sowie unentgeltlich (via z.B. Gutscheincodes) anbieten..

Die vorliegenden Nutzungsbedingungen regeln die Zurverfügungstellung der Dienste durch den Diensteanbieter, die Nutzung dieser durch ordnungsgemäß angemeldete Teilnehmer und die Auszahlung der über das Portal erzielter Umsätze der Anbieter.

Mit der Registrierung und Nutzung unseres Portals stimmen Sie diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu und begründen ein Vertragsverhältnis zwischen Ihnen und uns. Wenn Sie mit diesen Bedingungen nicht einverstanden sind, können Sie unser Portal nicht nutzen. 

  1. Vertragsdokumente & Rangfolge

Die AGB setzen sich aus den folgenden Kapiteln zusammen: 

  1. Allgemeines
  2. Leistungsbeschreibung
  3. Bestimmungen für alle Nutzer
  4. Besondere Bestimmungen für Anbieter
  5. Besondere Bestimmungen für Nutzer – Gesundheitserklärung
  6. Besondere Bestimmungen für Verbraucher
  7. Allgemeine Geschäftsbedingungen der genutzten Zahlungsdienstleister

Im Fall von Widersprüchen zwischen den Regelungen gehen die spezielleren Regelungen den Allgemeineren vor.

  1. Anwendbares Recht & Gerichtsstand

Die AGB unterliegen dem deutschen Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (United Nations Convention on Contracts for the International Sale of Goods) sowie unter Ausschluss der Verweisungsregelungen des deutschen internationalen Privatrechts. Dies gilt nicht, soweit zwingendes Recht, insbesondere das jeweilige Verbraucherschutzrecht, eine andere Rechtswahl bedingt. 

Für den Fall, dass der Nutzer Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit dieser Vereinbarung München.

Für den Fall, dass der Nutzer Verbraucher ist, besteht ein Gerichtsstand am jeweiligen Wohnsitz des Nutzers. Für alle Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit dieser Vereinbarung ist zusätzlicher Gerichtsstand für Verbraucher mit Wohnsitz in Deutschland München.

  1. Änderung der AGB

Wir behalten uns vor, diese AGB von Zeit zu Zeit zu aktualisieren und anzupassen, um einzelne Regelungen der AGB an geänderte Rechtsvorschriften oder Gerichtsentscheidungen, technologische Entwicklungen, Weiterentwicklungen des Marketplace oder Änderungen der Marktsituation anzupassen. Änderungen der AGB werden wir Ihnen mit einer Frist von in der Regel 30 Kalendertagen über die bei der Registrierung hinterlegte Emailadresse bekannt gegeben. Liegen wichtige Gründe vor, aufgrund wir die Änderungen der AGB mit einer kürzeren Frist umsetzen müssen (z.B. Verpflichtung aufgrund einer Gerichtsentscheidung), weisen wir Sie in der Bekanntgabe durch Email ausdrücklich auf diese kürzere Frist hin. Verwenden Sie unseren Marketplace nach Ablauf der Frist weiter, erklären Sie sich mit der Geltung der geänderten AGB zum Ablauf der von uns gesetzten angemessenen Frist einverstanden.
Möchten Sie die geänderten AGB nicht akzeptieren, können Sie sich unter agb@ysport.de von YSPORT abmelden. Wir weisen Sie in der Bekanntmachung per Email ausdrücklich auf die Frist, diese Rechtsfolge und die Möglichkeit zur Kündigung hin.   

  1. Vertragsschluss

Zur Nutzung des Portals müssen Sie sich zunächst registrieren. Im Rahmen des Registrierungsprozesses bestätigen Sie per Haken, dass Sie mit der Geltung unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden sind, und geben ein Angebot zum Vertragsschluss ab. Durch den Abschluss der Registrierung nehmen wir ihr Angebot an. 

B. Leistungsbeschreibung

  1. Leistungsgegenstand

1.1 YSPORT betreibt das Portal gemäß diesen Allgemeinen Nutzungsbedingungen und stellt den Nutzern Zugang zum Portal bereit. Sie sind berechtigt, das Portal in der jeweils aktuellen Version zu nutzen. 

1.2 Vorbehaltlich des Betriebs des Portals ist YSPORT nicht für die Anbahnung, den Abschluss und die Durchführung der Transaktionen (einschließlich der Vergütung) verantwortlich. Insbesondere überwachen und kontrollieren wir grundsätzlich nicht, ob

(a) die Angaben der Nutzer wahrheitsgemäß, vollständig und aktuell sind, 

(b) die Anbieter über die angegebenen Qualifikationen verfügen, 

(c) die Nutzer zahlungsfähig sind,

(d) die Transaktionen vereinbarungsgemäß durchgeführt werden,

(e) die Nutzer die Transaktionen in Übereinstimmung mit geltenden gesetzlichen Bestimmungen durchführen.  

1.3 Nicht Gegenstand der Leistungen sind die Transaktionen zwischen Anbieter und Teilnehmer. Vorbehaltlich des Betriebs des Portals ist YSPORT nicht für die Anbahnung und den Abschluss (einschließlich Höhe der Vergütung) verantwortlich.

1.4 Anbieter und Teilnehmer verpflichten sich jedoch, bei der Durchführung einer Transaktion auch diese AGB einzuhalten. 

1.5. YSPORT überwacht und kontrolliert die Inhalte der Transaktionen grundsätzlich nicht. Dies erfolgt nur, wenn konkrete Anhaltspunkte dafür zu Kenntnis gelangen, dass durch die Inhalte eine rechtswidrige Tat oder ein Verstoß gegen diese AGB begangen wird. 

  1. Allgemeine Leistungsgrundsätze

Soweit nicht ausdrücklich anders vereinbart, erbringen wir die Leistungen nach dem bei Vertragsschluss allgemein anerkannten Stand der Technik.

Ist ein Ort für die Leistung weder bestimmt noch aus den Umständen, insbesondere aus der Natur des Schuldverhältnisses, zu entnehmen, so werden die Leistungen am Sitz der YSPORT erbracht.

  1. Dienste und Inhalte auf YSPORT

3.1 Angebot und Verfügbarkeit

3.1.1 Der Diensteanbieter ermöglicht es Anbietern, über sein Portal Live-Streams und Videos zur zeitlich befristeten Nutzung zu erwerben. Inhalt und Umfang bzw. Laufzeit der Nutzung bestimmen sich nach den jeweiligen vertraglichen Vereinbarungen bzw. den bei der Leistungsauswahl durch den Nutzer gewählten auf dem Portal verfügbaren Funktionalität.

3.1.2 Auf dem Portal stehen dem Teilnehmer grundsätzlich nur kostenpflichtige Dienste zur Verfügung. Kostenpflichtige Dienste sind jeweils als solche gekennzeichnet. Diese können durch den Erwerb und das Ausspielen sog. Gutscheincodes seitens des Anbieters für Nutzer als unentgeltlich gestaltet werden.

3.1.3 Für sämtliche Dienste gewährleistet der Diensteanbieter in seinem Verantwortungsbereich eine Verfügbarkeit von 98,5% im Jahresmittel. Nicht in die Berechnung der Verfügbarkeit fallen vorab angekündigte Wartungsfenster des Videoportals. Die Wartungsfenster werden mit einer Vorlaufzeit von mindestens 7 Tagen angekündigt.

3.1.4 Im Übrigen besteht ein Anspruch auf die Nutzung der auf dem Portal verfügbaren Dienste nur im Rahmen der technischen und betrieblichen Möglichkeiten beim Diensteanbieter. Der Diensteanbieter bemüht sich um eine möglichst unterbrechungsfreie Nutzbarkeit seiner Dienste. Jedoch können durch technische Störungen (wie z.B. Unterbrechung der Stromversorgung, Hardware- und Softwarefehler, technische Probleme in den Datenleitungen) zeitweilige Beschränkungen oder Unterbrechungen auftreten.

3.2 Störungsmeldungen

Störungsmeldungen durch den Nutzer erfolgen ausschließlich an die E-Mail-Adresse info@ysport.de.

Um uns in die Lage zu versetzen, die Störung beseitigen zu können, müssen Sie uns  jedenfalls die nachfolgenden Angaben im Rahmen einer Störungsmeldung mitteilen:

  1. eine umfassende Beschreibung der aufgetretenen Störung,
  2. Datum und Uhrzeit der aufgetretenen Störung,
  3. die Angabe der betroffenen Funktion und der durchgeführten   Operation(en), bei der (denen) die Störung aufgetreten ist, 
  4. die genaue Beschreibung der eingesetzten Plattform (Apple, Google, Desktop-Anwendung) und des verwendeten Betriebssystems, 
  5. die Angabe des verwendeten Browser-Typs und der Browser-Version (Desktop-Anwendung) sowie 
  6. eine E-Mail-Adresse, unter welcher der Nutzer für eventuelle Rückfragen zu erreichen ist.

Soweit Sie keine genauen Angaben machen können, müssen Sie die vorstehenden Punkte so gut es Ihnen möglich ist umschreiben. 

Sie können in der Störungsmeldung eine Priorisierung mehrerer Störungen vorschlagen. Die Einordnung obliegt jedoch ausschließlich uns.

Wir streben an, Ihnen als Nutzer innerhalb von 24 Stunden nach Eingang Ihrer Störungsmeldung eine Bestätigung über den Eingang der Störungsmeldung zukommen zulassen. Die Bestätigung erfolgt an die E-Mail-Adresse des Absenders der jeweiligen Störungsmeldung.

3.3 Störungsbehebung

Wir sind bemüht, Störungen innerhalb eines angemessenen Zeitraumes zu beheben. Die Störungsbehebung ist nur innerhalb der Geschäftszeiten von YSPORT geschuldet. Die Geschäftszeit ist montags bis freitags, mit Ausnahme von bundeseinheitlichen gesetzlichen Feiertagen in Deutschland, von 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr. 

Sind Störungen auf Software-Komponenten von Drittherstellern zurückzuführen, die im Portal enthalten sind, werden wir den Dritthersteller hierüber in Kenntnis setzen und sämtliche Anstrengungen unternehmen, die Störung gemeinsam mit dem Dritthersteller oder nach entsprechender Instruktion durch den Dritthersteller zu beheben. 

Ungeachtet der vorstehenden Bestimmungen und sofern nicht explizit schriftlich anderweitig vereinbart, schulden wir keine Störungsbehebung innerhalb bestimmter Behebungszeiten. Wir streben an, eintretende Störungen innerhalb angemessener Zeit zu beseitigen. 

3.4 Support des Portals

Der Support besteht insbesondere in der Beratung und Unterstützung des Nutzers bei Fragen zu der Bedienung und Funktionalität des Portals. 

Supportanfragen stellen Sie bitte ausschließlich per E-Mail an folgende Adresse: info@ysport.de.
Wir weisen Sie mit angemessener Vorlaufzeit auf etwaige Änderungen dieser Kommunikationsverbindungen hin. 

3.5 Updates & Weiterentwicklungen

Wir behalten uns vor, das Portal in regelmäßigen oder unregelmäßigen Abständen grundlegend oder nur in Teilen zu überarbeiten und anzupassen, insbesondere technisch und funktional weiterzuentwickeln. Durch derartige Updates können weitere Leistungen hinzutreten, Leistungen abgeändert oder abgeschafft werden. Wir entscheiden darüber, ob, innerhalb welchen Zeitraums und in welchem Umfang das Portal weiterentwickelt wird. Wir weisen Sie bei jedem Update auf die wesentlichen Änderungen hin. Sie erklären sich bereits mit Vertragsschluss damit einverstanden, dass wir derartige Updates durchführen. 

3.6 Änderungen von Diensten

Der Diensteanbieter ist jederzeit berechtigt, auf dem Portal bereitgestellte Dienste zu ändern, neue Dienste unentgeltlich oder entgeltlich verfügbar zu machen und die Bereitstellung entgeltlicher und unentgeltlicher Dienste einzustellen. Der Diensteanbieter wird hierbei jeweils auf die berechtigten Interessen der Teilnehmer Rücksicht nehmen.

  1. Inanspruchnahme der Dienste von YSPORT

4.1 Umfang der erlaubten Nutzung, überwachung der Nutzungsaktivitäten

4.1.1 Die Nutzungsberechtigung beschränkt sich auf den Zugang zum Portal sowie auf die Nutzung der auf dem Portal jeweils verfügbaren Dienste im Rahmen dieser Nutzungsbedingungen.

4.1.2 Für die Schaffung der zur vertragsgemäßen Nutzung der Dienste notwendigen technischen Voraussetzungen ist der Teilnehmer selbst verantwortlich. Der Diensteanbieter schuldet keine diesbezügliche Beratung.

4.1.3 Der Diensteanbieter weist darauf hin, dass die Nutzungsaktivitäten im gesetzlich zulässigen Umfang überwacht werden können. Dies beinhaltet ggf. auch die Protokollierung von IP-Verbindungsdaten und anderen Daten sowie deren Auswertungen bei einem konkreten Verdacht eines Verstoßes gegen die vorliegenden Nutzungsbedingungen und/oder bei einem konkreten Verdacht auf das Vorliegen einer sonstigen rechtswidrigen Handlung oder Straftat.

4.1.4 Der Teilnehmer kann im Rahmen der gewährten Zugangsberechtigungen auf dem Portal die von den Anbietern hochgeladenen Videos nutzen.

4.1.5 Die vorgehaltenen Videos können von den Teilnehmern als Stream online unter Verwendung sämtlicher gängiger Internet-Browser (Mozilla Firefox, Safari, Google Chrome) mit einem Flash-Player angeschaut werden. Des Weiteren können die Videos auf herkömmliche Weise heruntergeladen und physisch gespeichert werden.

4.1.6 Anbieter können Videos in begrenztem Umfang hochladen. Je nach  Auswahl des Leistungspakets steht hierfür ein maximaler Speicherplatz zur Verfügung. Eine Erhöhung des Speichervolumens ist gegen Aufpreis möglich.

4.1.7 Zur Kontrolle, ob Zugänge nicht unrechtmäßig weitergegeben werden, speichert der Diensteanbieter IP-Adressen der Nutzer. Diese Daten können den Anbietern zur Einsicht bereitgestellt werden. Der Nutzer erklärt sich mit dem Speichern dieser Daten einverstanden.

4.2 Inanspruchnahme kostenpflichtiger Dienste

4.2.1 Der Diensteanbieter bietet auf dem Portal sowohl unentgeltliche als auch kostenpflichtige Dienste an. Die geltenden Preise werden seitens des Anbieters bestimmt und bei der Auswahl des jeweiligen Leistungspakets deutlich angezeigt.

Soweit im Rahmen eines Zugangs die Inanspruchnahme eines Dienstes (einschließlich des Abrufs von Inhalten) kostenpflichtig ist, hat der Teilnehmer jeweils vor Eröffnung der Zugriffsmöglichkeit einen Kaufprozess zu durchlaufen. Erst hiernach hat er die Möglichkeit, den jeweiligen Dienst durch Mausklick auf den entsprechenden Button in Anspruch zu nehmen.

Mit Kauf des entsprechenden Dienstes erklärt der Teilnehmer verbindlich, den jeweiligen Dienst in Anspruch nehmen zu wollen. Hierdurch nimmt er das Angebot über die Zurverfügungstellung des kostenpflichtigen Dienstes verbindlich an, und es entsteht ein weiteres Vertragsverhältnis. Auch für dieses Vertragsverhältnis gelten die vorliegenden Nutzungsbedingungen, sowie ggf. weitere Bedingungen, über welche der Diensteanbieter den Teilnehmer vor Inanspruchnahme des Dienstes informieren wird.

4.2.2 Der Teilnehmer veranlasst die Zurverfügungstellung des kostenpflichtigen Dienstes unmittelbar durch seinen Klick auf den entsprechenden Button. Da die Inanspruchnahme des Dienstes hiernach nicht rückgängig gemacht werden kann und eine Rücksendung von etwaig abgerufenen Inhalten vom Teilnehmer nicht derart gewährleistet werden kann, dass dem Teilnehmer eine Nutzung nach Rückgabe nicht mehr möglich ist, steht ihm ein Widerrufsrecht bzgl. der Inanspruchnahme kostenpflichtiger Dienste nicht zu.

4.2.3 Sämtliche angegebenen Entgelte verstehen sich einschließlich der jeweils geltenden gesetzlichen Mehrwertsteuer.

4.2.4 Die Aufrechnung ist dem Teilnehmer nur mit unbestrittenen oder rechtskräftig festgestellten Gegenforderungen erlaubt. Ein Zurückbehaltungsrecht kann er nur geltend machen, wenn es auf demselben Vertragsverhältnis beruht.

4.3 Schutz der Inhalte, Verantwortlichkeit für Inhalte Dritter

4.3.1 Die auf dem Portal verfügbaren Inhalte sind jeweils durch das Urheberrecht oder durch sonstige Schutzrechte geschützt und stehen jeweils im Eigentum des Anbieters, der anderen Teilnehmer oder sonstiger Dritter, welche die jeweiligen Inhalte zur Verfügung gestellt haben. Die Zusammenstellung der Inhalte als solche ist als Datenbank oder Datenbankwerk iSd. §§ 4 Abs. 2, 87a Abs. 1 UrhG geschützt. Ein Teilnehmer darf diese Inhalte lediglich gemäß diesen Nutzungsbedingungen sowie im auf dem Portal vorgegebenen Rahmen nutzen.

4.3.2 Die auf dem Portal verfügbaren Inhalte stammen nicht vom Diensteanbieter sondern von den Anbietern bzw. von anderen Teilnehmern bzw. sonstigen Dritten. Inhalte der Teilnehmer sowie sonstiger Dritter werden nachfolgend zusammenfassend “Drittinhalte” genannt. Der Diensteanbieter stimmt diesen weder zu noch macht er sich die Inhalte zu eigen. Der Diensteanbieter führt bei den Inhalten wie auch Drittinhalten keine Prüfung auf Vollständigkeit, Richtigkeit und Rechtmäßigkeit durch und übernimmt daher keinerlei Verantwortung oder Gewährleistung für die Vollständigkeit, Richtigkeit, Rechtmäßigkeit und Aktualität. Dies gilt auch im Hinblick auf die Qualität und deren Eignung für einen bestimmten Zweck, und auch, soweit es sich um Inhalte bzw. Drittinhalte auf verlinkten externen Webseiten handelt.

4.3.3 Sämtliche Inhalte auf dem Portal sind soweit fremde Inhalte, ausgenommen diejenigen Videos, die am Beginn des Videos mit einem Urheberrechtsvermerk des Diensteanbieters versehen sind.

4.3.4 Die Verantwortung für die Aktivitäten und die Inhalte, die Anbieter auf dem Portal durchführen bzw. veröffentlichen, (zum Beispiel Bilder, Videos, Texte, Musikstücke, Links) liegt ausschließlich beim Anbieter.
Dies gilt auch in Bezug auf Firmenlogos, Fotografien, Zeichnungen oder sonstige optische oder graphische Darstellungen.

4.3.5 Rein vorsorglich hat der Diensteanbieter zum dauerhaften Schutz möglicher Schutzrecht im Bereich Musik eine GEMA – Lizenz beantragt.

4.3.6 Die Anbieter stellen uns von sämtlichen Ansprüchen, einschließlich Schadensersatzansprüchen, frei, die Dritte gegenüber YSPORT geltend machen und die auf Inhalte zurückzuführen sind, die der Anbieter in das Portal eingestellt oder darüber publiziert hat oder die auf einer sonstigen rechtsverletzenden oder gegen die Bestimmungen dieser AGB verstoßenden Nutzung des Portals durch ihn beruhen. 

4.3.7 Soweit der Anbieter zur Freistellung verpflichtet ist, trägt er ferner alle Kosten, einschließlich sämtlicher Gerichts- und Anwaltskosten, die YSPORT entstehen, soweit diese angemessen und nachgewiesen sind.

4.3.8 Weitergehende Rechte sowie weitergehende Schadenersatzansprüche von YSPORT bleiben hiervon unberührt. Die Freistellungs- und Ersatzansprüche finden keine Anwendung, soweit der Anbieter die zugrunde liegende Pflichtverletzung nicht zu vertreten hat. 

4.4 Einstellen von eigenen Inhalten

4.4.1 Soweit als Funktionalität auf dem Portal verfügbar, andernfalls durch Mitteilung eines separaten Speicherlinks zum Upload, darf der Anbieter unter Beachtung der vorliegenden Nutzungsbedingungen Inhalte auf dem Portal einstellen bzw. zur Einstellung auf dem Portal und damit für Dritte verfügbar machen.

4.4.2 Mit dem Einstellen von Inhalten räumen die Anbieter dem Diensteanbieter jeweils ein unentgeltliches Nutzungsrecht an den jeweiligen Inhalten für die Internetseite www.tv.ysport.de, insbesondere zur Speicherung der Inhalte auf dem Server des Diensteanbieters sowie deren Veröffentlichung, insbesondere deren öffentlichen Zugänglichmachung auf www.tv.ysport.de für deren berechtigte Teilnehmer (z.B. durch Anzeige der Inhalte auf dem Portal), zur Bearbeitung, soweit dies für die Vorhaltung bzw. Veröffentlichung der jeweiligen Inhalte und Nutzung auf www.tv.ysport.de erforderlich ist als auch die Einräumung von – auch entgeltlichen – Nutzungsrechten gegenüber Dritten an den Inhalten entsprechend den vorliegenden Nutzungsbedingungen ein.

4.4.3 Soweit der Anbieter die von ihm eingestellten Inhalte wieder von dem Portal bzw. der Diensteanbieter diesen im Rahmen eines Austauschs (Löschen alten und upload neueren Inhaltes) herunternimmt, erlischt das dem Diensteanbieter vorstehend eingeräumte Nutzungs- und Verwertungsrecht. Der Diensteanbieter bleibt jedoch berechtigt, zu Sicherungs- und/oder Nachweiszwecken erstellte Kopien aufzubewahren. Die den Teilnehmern an den eingestellten Inhalten bereits eingeräumten Nutzungsrechte bleiben ebenfalls unberührt.

4.4.4 Der Anbieter erklärt und gewährleistet gegenüber dem Diensteanbieter daher, dass er der alleinige Inhaber sämtlicher Rechte an den von ihm auf dem Portal eingestellten Inhalten ist, oder aber anderweitig berechtigt ist (z.B. durch eine wirksame Erlaubnis des Rechteinhabers), die Inhalte auf dem Portal einzustellen und die Nutzungs- und Verwertungsrechte nach Nr. 4.4.2 zu gewähren.

4.4.5 Der Diensteanbieter behält sich das Recht vor, das Einstellen von Inhalten abzulehnen und/oder bereits eingestellte Inhalte ohne vorherige Ankündigung zu bearbeiten, zu sperren oder zu entfernen, sofern das Einstellen der Inhalte durch den Anbieter oder die eingestellten Inhalte selbst zu einem Verstoß gegen die vorliegenden Nutzungsbedingungen geführt haben oder konkrete Anhaltspunkte dafür vorliegen, dass es zu einem schwerwiegenden Verstoß kommen wird. Der Diensteanbieter wird hierbei jedoch auf die berechtigten Interessen des Anbieters Rücksicht nehmen und ein mildes Mittel zur Abwehr des Verstoßes wählen.

4.5 Verbotene Aktivitäten

4.5.1 Die auf dem Portal verfügbaren Dienste sind nicht für die kommerzielle Nutzung durch die Teilnehmer bestimmt. Jede Nutzung für oder im Zusammenhang mit kommerziellen Zwecken ist dem Teilnehmer untersagt, es sei denn, eine derartige Nutzung wurde dem Teilnehmer vom Diensteanbieter bzw. Anbieter zuvor ausdrücklich und schriftlich erlaubt.

4.5.2 Dem Anbieter sind jegliche Aktivitäten auf bzw. im Zusammenhang mit dem Portal untersagt, die gegen geltendes Recht verstoßen, Rechte Dritter verletzen oder gegen die Grundsätze des Jugendschutzes verstoßen. Insbesondere sind Ihnen folgende Handlungen untersagt:

  • das Einstellen, die Verbreitung, das Angebot und die Bewerbung pornografischer, gegen Jugendschutzgesetze, gegen Datenschutzrecht und/oder gegen sonstiges Recht verstoßender und/oder betrügerischer Inhalte, Dienste und/oder Produkte;
  • die Verwendung von Inhalten, durch die andere Teilnehmer oder Dritte beleidigt oder verleumdet werden;
  • die Nutzung, das Bereitstellen und das Verbreiten von Inhalten, Diensten und/oder Produkten, die gesetzlich geschützt oder mit Rechten Dritter (zB Urheberrechte) belastet sind, ohne hierzu ausdrücklich berechtigt zu sein.

4.5.3 Des Weiteren sind dem Anbieter auch unabhängig von einem eventuellen Gesetzesverstoß bei der Einstellung eigener Inhalte auf dem Portal sowie bei sonstigen Aktivitäten die folgenden Aktivitäten untersagt:

  • die Verbreitung von Viren, Trojanern und anderen schädlichen Dateien;
  • die Versendung von Junk- oder Spam-Mails sowie von Kettenbriefen;
  • die Verbreitung anzüglicher, anstößiger, sexuell geprägter, obszöner oder diffamierender Inhalte bzw. Kommunikation sowie solcher Inhalte bzw. Kommunikation die geeignet sind/ist, Rassismus, Fanatismus, Hass, körperliche Gewalt oder rechtswidrige Handlungen zu fördern bzw. zu unterstützen (jeweils explizit oder implizit);
  • die Aufforderung der Teilnehmer zur Preisgabe von Kennwörtern oder personenbezogener Daten für kommerzielle oder rechts- bzw. gesetzeswidrige Zwecke;
  • die Verbreitung und/oder öffentliche Wiedergabe von auf dem Portal verfügbaren Inhalten, soweit dem Anbieter dies nicht ausdrücklich vom jeweiligen Urheber gestattet oder als Funktionalität auf dem Videoportal ausdrücklich zur Verfügung gestellt wird.

4.5.4 Ebenfalls untersagt ist dem Anbieter jede Handlung, die geeignet ist, den reibungslosen Betrieb des Portals zu beeinträchtigen, insbesondere die Systeme des Diensteanbieters übermäßig zu belasten.

4.5.5 Sollte einem Anbieter (oder Teilnehmer) eine illegale, missbräuchliche, vertragswidrige oder sonstwie unberechtigte Nutzung des Portals bekannt werden, so hat er unverzüglich den Diensteanbieter zu informieren. Der Diensteanbieter wird den Vorgang dann prüfen und ggf. angemessene Schritte einleiten.

4.5.6 Bei Vorliegen eines Verdachts auf rechtswidrige bzw. strafbare Handlungen ist der Diensteanbieter berechtigt und ggf. auch verpflichtet, Aktivitäten zu überprüfen und ggf. geeignete rechtliche Schritte einzuleiten. Hierzu kann auch die Zuleitung eines Sachverhalts an die Staatsanwaltschaft gehören.

4.6 Sperrung von Zugängen

4.6.1 Der Diensteanbieter kann den Zugang zu dem Portal vorübergehend oder dauerhaft sperren, wenn konkrete Anhaltspunkte vorliegen, dass ein Teilnehmer gegen diese Nutzungsbedingungen und/oder geltendes Recht verstoßen bzw. verstoßen haben, oder wenn der Diensteanbieter ein sonstiges berechtigtes Interesse an der Sperrung hat. Bei der Entscheidung über eine Sperrung wird der Diensteanbieter die berechtigten Interessen des Teilnehmers angemessen berücksichtigen.

4.6.2 Im Falle der vorübergehenden bzw. dauerhaften Sperrung sperrt der Diensteanbieter die Zugangsberechtigung und benachrichtigt den Teilnehmer hierüber per E-Mail.

4.6.3 Im Falle einer vorübergehenden Sperrung reaktiviert der Diensteanbieter nach Ablauf der Sperrzeit die Zugangsberechtigung und benachrichtigt den Teilnehmer hierüber per E-Mail. Eine dauerhaft gesperrte Zugangsberechtigung kann nicht wiederhergestellt werden. Dauerhaft gesperrte Personen sind von der Teilnahme an dem Portal dauerhaft ausgeschlossen und dürfen sich nicht erneut auf dem Portal anmelden.

  1. Verarbeitung personenbezogener Daten

5.1 Datenschutz

5.1.1 Zu den Qualitätsansprüchen des Diensteanbieters gehört es, verantwortungsbewusst mit den persönlichen Daten der Teilnehmer (diese Daten werden nachfolgend “personenbezogene Daten” genannt) umzugehen. Die sich aus der Anmeldung auf dem Portal sowie aus der Nutzung der verfügbaren Dienste ergebenden personenbezogenen Daten werden vom Diensteanbieter daher nur erhoben, gespeichert und verarbeitet, soweit dies zur vertragsgemäßen Leistungserbringung erforderlich und durch gesetzliche Vorschriften erlaubt, oder vom Gesetzgeber angeordnet ist. Der Diensteanbieter wird die personenbezogenen Daten vertraulich sowie entsprechend den Bestimmungen des geltenden Datenschutzrechts behandeln und nicht an Dritte weitergeben.

5.1.2 Hierüber hinaus verwendet der Diensteanbieter die personenbezogenen Daten nur, soweit der Teilnehmer hierzu ausdrücklich eingewilligt hat. Eine vom Teilnehmer erteilte Einwilligung kann er jederzeit widerrufen.

5.2 Datenschutzerklärung

Weitere Details bzw. die konkrete Übersicht zum Datenschutz findet sich in der jeweils gültigen Datenschutzerklärung des Diensteanbieters.

  1. Haftungsbeschränkung

6.1 Sachmängelgewährleistung

6.1.1 YSPORT leistet im Rahmen des Betriebs des Portals während der Vertragslaufzeit Gewähr für die Aufrechterhaltung der vertraglich vereinbarten Beschaffenheit des Portals.

6.1.2 YSPORT wird während der Vertragslaufzeit auftretende Störungen nach Maßgabe der Leistungsbeschreibung zur Wartung und Pflege (s.u. 3.2. ff.) bearbeiten.

6.1.3 Eine Kündigung des Nutzers gemäß § 543 Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 BGB wegen Nichtgewährung des vertragsgemäßen Gebrauchs ist erst zulässig, wenn YSPORT ausreichende Gelegenheit zur Mängelbeseitigung gegeben wurde und diese fehlgeschlagen ist. Von einem Fehlschlagen der Mängelbeseitigung ist auszugehen, wenn diese unmöglich ist, wenn sie von YSPORT verweigert oder in unzumutbarer Weise verzögert wird, wenn begründete Zweifel bezüglich der Erfolgsaussichten bestehen oder wenn aus anderen Gründen eine Unzumutbarkeit für den Nutzer gegeben ist.

6.2 Haftungsbeschränkung für unentgeltliche Dienste

Sollten dem Teilnehmer durch die Nutzung von auf dem Portal unentgeltlich zur Verfügung gestellten Diensten (einschließlich des Abrufs von kostenlosen Inhalten) ein Schaden entstehen, so haftet der Diensteanbieter nur, soweit der Schaden aufgrund der vertragsgemäßen Nutzung der unentgeltlichen Inhalte und/oder Dienste entstanden ist, und nur bei Vorsatz (einschließlich Arglist) und grober Fahrlässigkeit des Diensteanbieters.

6.3 Haftungsbeschränkung für kostenpflichtige Dienste

Im Rahmen der Nutzung kostenpflichtiger Dienste (einschließlich des Abrufs von kostenpflichtigen Inhalten) haftet der Diensteanbieter nach Maßgabe der nachfolgenden Regelungen:

6.3.1 Für Schäden, die durch den Diensteanbieter oder durch dessen gesetzlichen Vertreter, leitende Angestellte oder einfache Erfüllungsgehilfen vorsätzlich oder grob fahrlässig verursacht wurde, haftet der Diensteanbieter unbeschränkt.

6.3.2 In Fällen der leicht fahrlässigen Verletzung von nur unwesentlichen Vertragspflichten haftet der Diensteanbieter nicht. Im übrigen ist die Haftung des Diensteanbieters für leicht fahrlässig verursachte Schäden auf die diejenigen Schäden beschränkt, mit deren Entstehung im Rahmen des jeweiligen Vertragsverhältnisses typischerweise gerechnet werden muss (vertragstypisch vorhersehbare Schäden). Dies gilt auch bei leicht fahrlässigen Pflichtverletzungen der gesetzlichen Vertreter, leitenden Angestellten bzw. einfachen Erfüllungsgehilfen des Diensteanbieters.

6.3.3 Die vorstehende Haftungsbeschränkung gilt nicht im Falle von Arglist, im Falle von Körper- bzw. Personenschäden, für die Verletzung von Garantien sowie für Ansprüche aus Produkthaftung.

6.4. Höhere Gewalt

6.4.1 Soweit und solange die von YSPORT geschuldeten Leistungen infolge höherer Gewalt nicht oder nicht fristgerecht erbracht werden können, sind die Leistungspflichten der YSPORT für den Zeitraum der Behinderung einvernehmlich ausgesetzt. 

6.4.2 Als höhere Gewalt ist ein betriebsfremdes, von außen durch Naturkräfte oder durch Handlungen Dritter herbeigeführtes Ereignis anzusehen, das nach menschlicher Einsicht und Erfahrung nahezu unvorhersehbar ist und auch durch den Einsatz äußerster Sorgfalt nicht verhindert werden kann. Hierunter fallen insbesondere Krieg, Naturkatastrophen, Streik und Aussperrung von nicht dem Leistungsbereich von YSPORT unterfallendem Personal, Verzögerung oder Ausfall der Leistungserbringung durch Subunternehmen, sofern dies durch ein Ereignis der höheren Gewalt verursacht wurde, behördliche oder gerichtliche Verfügungen, Angriffe und Attacken aus dem Internet sowie von Endanwendern (z. B. Viren, Würmer, DoS-Attacken, trojanische Pferde).

6.4.3 Bei Eintritt höherer Gewalt hat YSPORT den Nutzer unverzüglich zu informieren.

C. Besondere Bestimmungen für Anbieter

  1. Registrierung

1.1 Zur Nutzung des Portals müssen sich die Anbieter im Rahmen des Kaufs eines unserer Leistungspakete registrieren und von YSPORT für die Nutzung zugelassen werden. Ein Anspruch auf Zulassung zum Portal besteht nicht. YPSORT entscheidet nach Zugang der Registrierungsanfrage über deren Annahme. 

1.2 Als Anbieter können Sie sich nur registrieren, wenn Sie 

  • als natürliche Person mindestens 18 Jahre alt sind und voll geschäftsfähig sind
  • Ihnen die Nutzung des Portals nicht durch Gesetze, Regeln oder sonstige Bestimmungen untersagt ist
  • Sie das Portal in Übereinstimmung mit den AGB und allen für Sie als Nutzer geltenden Gesetzen, Regeln und Bestimmungen nutzen, und
  • Sie das Portal in Deutschland bzw. in der EU nutzen.

1.3 Jeder Anbieter erhält ein eigenes Benutzerkonto mit Benutzername und Passwort.
Er kann Benutzernamen, im Rahmen der technischen Vorgaben, frei wählen. Er ist dafür verantwortlich, dass der gewählte Benutzername keine Rechte Dritter, insbesondere Namens- oder Markenrechte, verletzt und nicht gegen die guten Sitten verstößt.

1.4 Der Anbieter ist verpflichtet, seine Zugangsdaten so auszuwählen, dass sie einen hinreichenden Schutz vor Fremdzugriffen bieten. Die Zugangsdaten des Anbieters sind streng vertraulich und dürfen ausschließlich vom Anbieter  selbst verwendet werden.
Er verpflichtet sich, die Zugangsdaten nicht an Dritte weiterzugeben. Ferner verpflichtet er sich, geeignete Maßnahmen zu ergreifen und die Zugangsdaten so aufzubewahren, dass ein Dritter keine Kenntnis von den Zugangsdaten erlangen kann. 

1.5 Er ist für den Umgang mit seinen Zugangsdaten alleine verantwortlich. Er verantwortet auch Handlungen, die durch Dritte mit seinen Zugangsdaten durchgeführt werden. Dies gilt selbst dann, wenn er davon keine Kenntnis hatte. Geht er davon aus, dass seine Zugangsdaten einem Dritten bekannt geworden sind, muss er seine Zugangsdaten unverzüglich ändern. Zudem kann er den Support von YSPORT kontaktieren, um weitere Maßnahmen (zum Beispiel Sperrung) zu veranlassen. 

1.6 Er muss die abgefragten Pflichtangaben (Nutzerangaben) vollständig, wahrheitsgemäß und aktuell angeben. Als Telefonnummer darf keine Mehrwertdienste-Rufnummer und als Adresse kein Postfach angegeben werden. Er wird die Nutzerangaben deshalb stets eigenständig und unverzüglich aktualisieren. Eine Überprüfung der Nutzerangaben führt YSPORT grundsätzlich nicht durch. YSPORT behält sich aber vor, die Freischaltung im Einzelfall bei begründeten Zweifeln von der Übermittlung geeigneter Nachweise abhängig zu machen, die belegen, dass die angegebenen Daten korrekt sind. 

1.7 Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen, unter anderem zur Vermeidung von Geldwäsche, unterliegen Transaktionen auf dem Portal den folgenden Beschränkungen: 

  • innerhalb eines Monats darf ein Gesamtbetrag in Höhe von maximal 100 Euro, für Transaktionen nicht überschritten werden; 
  • innerhalb eines Kalenderjahres darf ein Gesamtbetrag in Höhe von maximal 2.500 Euro für Transaktionen nicht überschritten werden; und
  • innerhalb eines Kalenderjahres darf ein Rückerstattungsgesamtbetrag in Höhe von maximal 1.000 Euro nicht überschritten werden.

1.8 Die Beschränkungen können aufgehoben werden, wenn der Anbieter die folgenden Dokumente mittels Upload zur Verfügung stellt und YSPORT sowie der jeweilige Zahlungsdienstleister diese als zufriedenstellend erachtet: 

  • eine Kopie eines gültigen offiziellen Ausweisdokuments:
    für deutsche Staatsbürger der deutsche Personalausweis (Vorder- und Rückseite), für in Deutschland oder der EU wohnhafte Ausländer der gültige Reisepass 
  • sollte der Begünstigte nicht der wirtschaftliche Eigentümer des Guthabens sein, ein Identitätsnachweis des wirtschaftlichen Eigentümers mit einer Kopie seines deutschen Ausweisdokuments oder des Reisepasses, sofern der wirtschaftliche Eigentümer ein Ausländer ist, sowie gegebenenfalls eine Wohnsitzbestätigung, welche je nach Ermessen von YSPORT verlangt werden kann.1.9 Ein Benutzerkonto ist nicht übertragbar und darf ausschließlich durch die registrierte Person verwendet werden.

    2. Pflichten des Anbieters

2.1 Der Anbieter ist im Rahmen der Vertragserfüllung zur Mitwirkung verpflichtet.

2.2 Er ist verpflichtet, das geltende Datenschutzrecht und die Persönlichkeitsrechte Dritter zu wahren. In diesem Zusammenhang versichert er, ohne vorherige Zustimmung des Betroffenen oder sonstige Erlaubnis, keine personenbezogenen Daten Dritter über das Portal  zugänglich zu machen.

2.3 Er ist dafür verantwortlich, dass Aktivitäten auf dem Portal, insbesondere die angebotenen oder bezogenen Dienstleistungen und die von ihm auf dem Portal veröffentlichten Inhalte, nicht gegen gesetzliche oder behördliche Bestimmungen und diese diese AGB verstoßen.

2.4 Es ist ihm untersagt, durch die Verwendung von mehreren Benutzerkonten oder im Zusammenwirken mit anderen Nutzern, Dienstleistungen, Preise, Inhalte und Informationen zu manipulieren. 

2.5 Er darf Adressen, E-Mail-Adressen und sonstige Kontaktdaten, die er durch die Nutzung des Portals erhalten hat, für keine anderen Zwecke nutzen, als für die vertragliche und vorvertragliche Kommunikation. Insbesondere ist es verboten, diese Daten weiterzuverkaufen oder sie für die Zusendung von Werbung zu nutzen, es sei denn, der jeweilige Teilnehmer hat diesem nach Maßgabe der geltenden gesetzlichen Bestimmungen, ausdrücklich vorher zugestimmt bzw. nicht widersprochen.

2.6 Er ist dafür verantwortlich, auf dem Portal einsehbare oder gespeicherte Informationen, die sie zu Zwecken der Beweissicherung, Buchführung oder zu anderen Zwecken benötigen, auf einem von den Diensten der YSPORT unabhängigen Speichermedium zu archivieren.

  1.  Angebot an Teilnehmer

3.1 Der Anbieter ist dafür verantwortlich, sein Angebot so auszurichten, dass es den rechtlichen und regulatorischen Anforderungen, insbesondere berufsständischen Anforderungen sowie den Vorgaben des Verbraucherschutzes, genügt. Allein der Anbieter ist dafür verantwortlich, (behördliche) Genehmigungen, Zustimmungen einzuholen oder Meldepflichten nachzukommen. Dies gilt insbesondere auch gegenüber dem Finanzamt, Sozialversicherungen und berufsständischen Organisationen. 

3.2 Dem Anbieter ist es verboten, irreführende oder absichtlich falsche, ungenaue oder unvollständige Angaben in seinem Angebot zu veröffentlichen.

3.3 Ferner ist den Anbieter verboten, über das Portal erotische, sexuelle oder pornografische Dienstleistungen oder Inhalte anzubieten. 

3.4 YSPORT ist bemüht, das Portal derart einzurichten, dass der Anbieter die für ihn geltenden Vorgaben einhalten kann. Ein Anspruch auf Anpassung des Portals hat der Anbieter nicht. Hinweise und Anregungen für die Änderungen des Portals kann der Anbieter jederzeit an den Support richten (coach@ysport.de).

3.5 Der Anbieter verpflichtet sich, sein Angebot in die passende Kategorie einzustellen und mit Worten und Bildern richtig und vollständig zu beschreiben. Der Anbieter muss alle, für die Entscheidung des Teilnehmers relevanten, Informationen mit Worten und Bildern vollständig und richtig beschreiben. 

3.6 Das Angebot muss sich ausschließlich auf die jeweils über das Portal angebotene Dienstleistung beziehen. Werbung für Dienstleistungen, die nicht über das Portal durchgeführt werden, ist verboten. Der Anbieter verpflichtet sich, in seinem Angebot nicht für andere, konkurrierende Plattformen zu werben. 

  1. Vergütung der Transaktion

4.1 Der Anbieter muss den Preis für die jeweilige Transaktion gemäß den geltenden gesetzlichen Bestimmungen angeben. 

4.2 Für die Nutzung des Portals zahlt der Anbieter YSPORT eine Vergütung. Die Vergütung ist in der aktuellen Preisliste von YSPORT festgelegt.

4.3 Der Betrag wird vorab monatlich fällig und durch den jeweiligen Zahlungsdienstleister (zurzeit Stripe) unmittelbar vorab vom Anbieter unmittelbar an YSPORT überwiesen. Für Rückbuchungsgebühren aufgrund einer fehlerhaft durch den Anbieter hinterlegten Bankverbindung übernimmt YSPORT keine Haftung und behält sich das Recht vor, diese dem Anbieter weiter zu belasten.

4.4 Bei Überweisungen an Kontoinhaber außerhalb der Europäischen Währungsunion kann es zu Differenzen aufgrund von möglichen Währungsumrechnungen und Bankgebühren bei den Zahlungseingängen kommen. Diese Differenzen gehen zu Lasten des Anbieters und sind nicht von YSPORT zu tragen.

4.5 Dem Anbieter ist bewusst, dass bei bestimmten Zahlungsarten (z. B. Lastschrift oder Kreditkarte) das Risiko einer Rückbuchung durch den Teilnehmer besteht und dass allein der Anbieter dieses Risiko trägt. Rückbuchungen, die nach bereits erfolgter Auszahlung gemäß vorstehender Ziffer (4.3 und 4.4) an den Anbieter erfolgen, werden dem Anbieter zuzüglich einer Rückbuchungsgebühr gemäß jeweils gültiger Preisliste in Rechnung gestellt.

4.6 Der Anbieter ist verpflichtet, Einwendungen gegen die von YSPORT gestellten Abrechnungen unverzüglich, spätestens jedoch vier (4) Wochen nach der Abrechnung geltend zu machen. Andernfalls gilt die Abrechnung als genehmigt.

  1. Vertragslaufzeit und Kündigung

5.1 Die Vertragslaufzeit beträgt einen Monat. Die Vertragslaufzeit beginnt mit der Freischaltung des Anbieters auf dem Portal nach Abschluss der Registrierung. 

5.2 Nach Ablauf der Vertragslaufzeit (sowie nach Ablauf des jeweiligen Verlängerungszeitraums) verlängert sich die Vertragslaufzeit automatisch um einen Monat, es sei denn, der Vertrag wird durch eine Erklärung gegenüber YSPORT gekündigt.

5.3 Jede Partei kann den Vertrag ohne Einhaltung einer Frist durch Erklärung gegenüber der anderen Partei außerordentlich kündigen, sofern ein wichtiger Grund vorliegt.
Ein wichtiger Grund liegt für YSPORT insbesondere dann vor, wenn der Anbieter wiederholt fällige Vergütungen nicht leistet, der Anbieter einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens stellt oder der Anbieter wesentliche Pflichten aus dem Vertrag nicht einhält.

5.4 Wir richten unsere Kündigung an die Email-Adresse, die der Anbieter uns bei der Registrierung zur Verfügung gestellt bzw. später aktualisiert hat.
Der Anbieter kann die Kündigung entweder schriftlich an die im Impressum angegebene Adresse oder per Email an info@ysport.de senden.

5.5 Zum Vertragsende wird YSPORT sämtliche Leistungen einstellen. Insbesondere wird YSPORT nach Ablauf einer angemessenen Frist, die im Regelfall zwei (2) Wochen beträgt, das Benutzerkonto sowie sämtliche vom Nutzer in der Vertragslaufzeit eingebrachten Inhalte löschen, soweit YSPORT nicht aufgrund gesetzlicher Regelungen zur Aufbewahrung verpflichtet ist. Der Nutzer hat keinen Anspruch auf Wiederherstellung dieser gelöschten Inhalte.

  1. Nutzungsrecht am Portal

    6.1 YSPORT räumt dem Anbieter für die Dauer des Vertragsverhältnisses das persönliche Recht ein, das Portal nach Maßgabe dieser AGB zu nutzen.

    6.2 Dieses Nutzungsrecht ist nicht übertragbar, nicht exklusiv, jederzeit widerruflich und nicht unterlizenzierbar. Dieses Nutzungsrecht beinhaltet insbesondere nicht das Recht, das Portal oder Teile davon zu kopieren, zu vervielfältigen oder zu bearbeiten.

6.3. Die von YSPORT bereitgestellten Inhalte, insbesondere Name, Logo, Bilder, Videos, Texte, sind rechtlich geschützt. Eine Verwendung dieser Inhalte ist ohne vorherige Zustimmung untersagt. 

6.4 Es ist dem Anbieter zudem nicht erlaubt das Portal oder Teile davon zu kopieren, vervielfältigen, zu bearbeiten, zu verteilen, zu verkaufen oder zu vermieten. Auch darf die Software von YSPORT nicht zurückentwickelt (sog. Reverse engineering) oder anderweitig versucht werden, den Quellcode zu extrahieren, es sei denn, dies ist entweder aufgrund von geltendem Recht ausdrücklich gestattet oder unsere schriftliche Einwilligung wurde zuvor eingeholt. 

D. Bestimmungen für alle Nutzer

Zusätzlich zu den Bestimmungen aus Kapitel C – Besondere Bestimmungen für Anbieter gelten für die Leistungen im Verhältnis zwischen YSPORT, dem  und Teilnehmer die folgenden Bestimmungen.

  1. Zustandekommen von Transaktionen und Vergütungsanspruch

    1.1 Die Registrierung und Nutzung des Portals ist für Nutzer, die nicht als Anbieter registriert sind, kostenfrei.

    1.2 Der Anbieter kann eine Transaktion sowie die weiteren Bedingungen für die Durchführung der Transaktion, insbesondere die Preise, durch Mitteilung an YPSORT auf dem Portal selbst vorgeben. Damit fordert er andere Nutzer auf, ein rechtlich bindendes Angebot über die Durchführung der Transaktion zu den eingestellten Bedingungen abzugeben. 

1.3 Der Nutzer gibt sein Angebot auf Durchführung der Transaktion ab, indem er die Art, Dauer und Zeitpunkt des gewünschten Angebotes auswählt und dann auf “weiter” klickt. Sodann wählt er die Bezahlmethode aus und bestellt somit das kostenpflichtige Angebot. Damit gibt der Nutzer ein verbindliches Angebot über die Durchführung der Transaktion zu den eingestellten Bedingungen ab.

1.4 Der Anbieter erhält eine Mitteilung über das Angebot des Nutzers. Erfolgt (in der Regel) keine Ablehnung, kommt ein bindender Vertrag über die Durchführung der Transaktion zwischen dem Anbieter und dem Nutzer zustande. 

  1. Vergütung für Transaktionen 

2.1 Der Preis für die Transaktionen ist in EURO einschließlich der jeweils gültigen Umsatzsteuer, sofern diese anfällt, anzugeben. Anbietern ist es nicht erlaubt, zusätzlich zu den auf dem Portal ausgewiesenen Preisen weitere Gebühren (z.B. Transaktionskosten) vom Teilnehmer einzufordern.

2.2 Durch gebuchte Zusatzprodukte oder -dienstleistungen kann sich der Gesamtpreis weiter erhöhen.

2.3 Die Vergütung ist mit Abschluss der Transaktion ohne Abzug fällig. 

2.4 Ist der Nutzer mit einem wesentlichen Teil einer Zahlung mehr als 30 Tage in Verzug, so ist YSPORT berechtigt, den Zugang des Nutzers zu sperren und weitere Leistungen bis auf weiteres auszusetzen.

2.5 Sofern YSPORT aufgrund anhaltenden Zahlungsverzuges des Nutzers ein Kündigungsrecht nach diesem Vertrag zusteht, ist YSPORT berechtigt, die im Rahmen der Vertragsbeziehung angefallenen Daten und Inhalte des Nutzers nach vorheriger Mitteilung an den Nutzer und nach Ablauf einer weiteren angemessenen Frist zu löschen.

2.6 Der Nutzer hat keinen Anspruch auf Wiederherstellung dieser gelöschten Daten und Inhalte. Im Fall des Zahlungsverzugs ist YSPORT zudem berechtigt, die gespeicherten Daten über den Nutzer an den Anbieter weiterzureichen, soweit diese Daten notwendig oder hilfreich sind, um den Zahlungsanspruch durchzusetzen.

E. Besondere Bestimmungen für Nutzer – Gesundheitserklärung

Grundlegend liefert YSPORT selbst kein eigenes Angebot. Rein vorsorglich wird jedoch die folgende Erklärung abgegeben:


1. Gesundheitliche Voraussetzungen

Die Nutzung der über YSPORT angebotenen Dienste erfolgt auf eigenes Risiko.

Voraussetzung für die Nutzung der YSPORT Dienste ist in jedem Fall ein guter gesundheitlicher Allgemeinzustand.

Vorerkrankungen:
Wenn Vorerkrankungen bekannt sind, empfehlen wir dringend ärztlichen Rat einzuholen, bevor mit der Nutzung der YSPORT Dienste (d.h. zum Beispiel Trainings oder Coachings) begonnen wird. Dies gilt insbesondere, wenn eine oder mehrere der folgenden Erkrankungen/Beschwerden/Eingriffe bekannt sind:

  • Herz-/Kreislauferkrankungen
  • Lungen- oder Atemwegserkrankungen (einschließlich Asthma)
  • Wirbelsäulen und/oder Gelenkprobleme
  • neuromuskuläre Erkrankungen
  • operative Eingriffe
  • andere gesundheitliche Einschränkungen

Ernährung: Bei ernährungsbezogenen YSPORT Diensten gilt zudem, dass vor Verzehr der im Rahmen eines Coachings oder Guides empfohlenen Lebensmittel eigenverantwortlich geprüft werden müssen, ob die darin enthaltenen Zutaten oder Inhaltsstoffe Unverträglichkeiten oder Allergien auslösen können.

Schwangerschaft/Stillen: Für weibliche Teilnehmer gilt zudem, dass die angebotenen Trainings und Coachings nicht von schwangeren oder stillenden Müttern genutzt werden sollten.

Generell gilt:
Es ist auf die Signale des Körpers zu achten! Sollte vor erstmaliger oder während der Nutzung von YSPORT Diensten irgendwelche Zweifel daran entstehen, ob ein gesunder Zustand vorliegt (z.B. weil erhebliche Schmerzen, allgemeines Unwohlsein, Kurzatmigkeit, Übelkeit oder Schwindel empfunden werden), ist vor Beginn mit YSPORT Diensten ein Arzt zu konsultieren.

  1. Kein Ersatz für ärztlichen Rat 

Bei den im Rahmen der YSPORT Dienste angebotenen Leistungen und Informationen handelt es sich weder um eine medizinische noch eine ärztliche Beratung. Sie stellen auch keinen Ersatz für eine ärztliche Untersuchung oder Behandlung dar.

  1. Training-/Ernährungsmethoden

Fitness-, Yoga-, Präventions- und/oder Ernährungsberatung unterliegen sich ständig fortentwickelnden gesundheits-, ernährungs- und sportwissenschaftlichen Erkenntnissen. Auch wenn die über YSPORT angebotenen Trainings und Ernährungstipps sich an aktuellen Studien und Erkenntnissen ausrichten, garantieren wir nicht, dass diese den jeweils aktuellsten Forschungsergebnissen oder Erkenntnissen entsprechen.

F. Besondere Bestimmungen für Verbraucher

  1. Online-Streitbeilegung

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, über die Verbraucher bei Problemen mit Online-Käufen versuchen können, zu einer außergerichtlichen Einigung zu gelangen. Die Online-Streitbeilegung bietet eine einfache, effiziente, schnelle und kostengünstige außergerichtliche Lösung für Streitigkeiten zwischen in der Europäischen Union niedergelassenen Unternehmern und innerhalb der Europäischen Union wohnhaften Verbrauchern, insbesondere beim grenzüberschreitenden Handel. 

Die Plattform zur Online Streitbeilegung erreichen Sie unter https://webgate.ec.europa.eu/odr.Wir sind zu einer Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder bereit noch verpflichtet. 

  1. Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (MySportsEquipment GmbH, Carusoweg 3c, 82049 Pullach i. Isartal, info@ysport.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

_________________________

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann nutzen Sie bitte diesen Textvorschlag und senden uns diesen zurück.)

An:
MySportsEquipment GmbH
Carusoweg 3c
82049 Pullach i. Isartal

Email: info@ysport.de

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

Bestellt am (*)/erhalten am (*)

Name des/der Verbraucher(s)

Anschrift des/der Verbraucher(s)

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

Datum

(*) Unzutreffendes streichen.

G. Allgemeine Geschäftsbedingungen der genutzten Zahlungsdienstleister

Ergänzend zu den AGB der YSPORT gelten die AGB von Stripe für die Bezahlung von Transaktionen.
Die AGB sind unter folgendem Link dargestellt.

 AGB für das Live – Coaching

Allgemeine Geschäftsbedingungen für Live-Coaching


Inhaltsverzeichnis

A. Allgemeines

  1.   Vertragsgegenstand  
  2.   Vertragsdokumente & Rangfolge  
  3.   Anwendbares Recht & Gerichtsstand    
  4.   Änderung der AGB       
  5.   Vertragsschluss


B. Leistungsbeschreibung  

  1.   Leistungsgegenstand         
  2.   Allgemeine Leistungsgrundsätze     
  3.   Systemvoraussetzungen    
  4.   Wartung & Pflege des Marketplace      
  5.   Störungsmeldungen             
  6.   Störungsbehebung     
  7.   Support des Marketplace   
  8.   Updates & Weiterentwicklungen 

C. Bestimmungen für alle Nutzer

  1.   Registrierung 
  2.   Transaktionen & Teilnahme am Marketplace
  3.   Nutzungsrechte am Marketplace                
  4.   Nutzerinhalte & Transaktionsinhalte   
  5.   Bewertungen
  6.   Pflichten des Nutzers 
  7.   Sperrung & Löschung eines Benutzerkontos 
  8.   Vergütung  für die Nutzung des Marketplace 
  9.   Zustandekommen von Transaktionen 
  10.   Vergütung  für Transaktionen 
  11.   Sachmängelgewährleistung    
  12.   Haftung  
  13.   Freistellung                      
  14.   Höhere Gewalt    
  15.   Vertragslaufzeit & Kündigung

D. Besondere  Bestimmungen für Coaches 

  1.   Angebot  an Kunden       
  2.   Durchführung  der Transaktion    
  3.   Vergütung  der Transaktion

E. Besondere  Bestimmungen für Verbraucher

  1.   Online-Streitbeilegung                   
  2.   Widerrufsrecht

F. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Zahlungsdienstleisters Mangopay


_________________________________________

A. Allgemeines

  1. Vertragsgegenstand

Die MySportsEquipment GmbH, Carusoweg 3c, 82049 Pullach i. Isartal (nachfolgend „YSPORT“ genannt) betreibt unter der Domain www.coach.ysport.de eine Internetplattform.
Diese Internetplattform bietet einen Marktplatz, über den Dienstleister (nachfolgend „Coaches“ genannt) ihre Leistungen Nutzern anbieten und bei Bestellung durch den Kunden erbringen können (Coaches und Kunden nachfolgend gemeinsam „Nutzer“ genannt). YSPORT stellt ausschließlich die technische Plattform einschließlich Software und elektronischer Kommunikationsdienste (nachfolgend gemeinsam „Marketplace“ genannt) zur Verfügung. Mit der Registrierung und Nutzung unseres Marketplace stimmen Sie diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen zu und begründen ein Vertragsverhältnis zwischen Ihnen und uns. Wenn Sie mit diesen Bedingungen nicht einverstanden sind, können Sie unseren Marketplace nicht nutzen. 

Als Nutzern räumen wir Ihnen die Möglichkeit ein, mit anderen Nutzern auf unserem Marketplace Dienstleistungen auf Grundlage eines zwischen Ihnen und dem anderen Nutzer geschlossenen Vertrag auszutauschen (nachfolgend „Transaktionen“ genannt). Die Transaktionen werden ausschließlich zwischen Coach und Kunde auf Grundlage der zwischen diesen beiden vereinbarten Vertragsbestimmungen erbracht.
YSPORT ist an diesem Verhältnis nicht beteiligt und übernimmt insbesondere keine Verantwortung dafür, dass die Leistungen zwischen den Nutzern ordnungsgemäß erbracht werden.

YSPORT akzeptiert weder ausdrücklich noch konkludent weitere oder abweichende Vertragsbestimmungen, es sei denn, die Anwendbarkeit wird zwischen den Parteien ausdrücklich schriftlich vereinbart. 

  1. Vertragsdokumente & Rangfolge

Die AGB setzen sich aus den folgenden Kapiteln zusammen: 

A. Allgemeines
B. Leistungsbeschreibung
C. Bestimmungen für alle Nutzer
D. Besondere Bestimmungen für Coaches
E. Besondere Bestimmungen für den Verbraucher
F. Allgemeine Geschäftsbedingungen unseres Zahlungsdienstleisters Mangopay

 

Im Fall von Widersprüchen zwischen den Regelungen gehen die spezielleren Regelungen den Allgemeineren vor.

  1. Anwendbares Recht & Gerichtsstand

Die AGB unterliegen dem deutschen Recht unter Ausschluss des UN-Kaufrechts (United Nations Convention on Contracts for the International Sale of Goods) sowie unter Ausschluss der Verweisungsregelungen des deutschen internationalen Privatrechts. Dies gilt nicht, soweit zwingendes Recht, insbesondere das jeweilige Verbraucherschutzrecht, eine andere Rechtswahl bedingt. 

Für den Fall, dass der Nutzer Kaufmann, juristische Person des öffentlichen Rechts oder öffentlich-rechtliches Sondervermögen ist, ist ausschließlicher Gerichtsstand für alle Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit dieser Vereinbarung München.

Für den Fall, dass der Nutzer Verbraucher ist, besteht ein Gerichtsstand am jeweiligen Wohnsitz des Nutzers. Für alle Streitigkeiten aus oder im Zusammenhang mit dieser Vereinbarung ist zusätzlicher Gerichtsstand für Verbraucher mit Wohnsitz in Deutschland München.

  1. Änderung der AGB

Wir behalten uns vor, diese AGB von Zeit zu Zeit zu aktualisieren und anzupassen, um einzelne Regelungen der AGB an geänderte Rechtsvorschriften oder Gerichtsentscheidungen, technologische Entwicklungen, Weiterentwicklungen des Marketplace oder Änderungen der Marktsituation anzupassen. Änderungen der AGB werden wir Ihnen mit einer Frist von in der Regel 30 Kalendertagen über die bei der Registrierung hinterlegte Emailadresse bekannt gegeben. Liegen wichtige Gründe vor, aufgrund wir die Änderungen der AGB mit einer kürzeren Frist umsetzen müssen (z.B. Verpflichtung aufgrund einer Gerichtsentscheidung), weisen wir Sie in der Bekanntgabe durch Email ausdrücklich auf diese kürzere Frist hin. Verwenden Sie unseren Marketplace nach Ablauf der Frist weiter, erklären Sie sich mit der Geltung der geänderten AGB zum Ablauf der von uns gesetzten angemessenen Frist einverstanden.
Möchten Sie die geänderten AGB nicht akzeptieren, können Sie sich unter agb@ysport.de von YSPORT abmelden. Wir weisen Sie in der Bekanntmachung per Email ausdrücklich auf die Frist, diese Rechtsfolge und die Möglichkeit zur Kündigung hin.   

  1. Vertragsschluss

Zur Nutzung des Marketplace müssen Sie sich zunächst registrieren. Im Rahmen des Registrierungsprozesses bestätigen Sie per Haken, dass Sie mit der Geltung unserer Allgemeinen Geschäftsbedingungen einverstanden sind, und geben ein Angebot zum Vertragsschluss ab. Durch den Abschluss der Registrierung nehmen wir ihr Angebot an. 

 

B.Leistungsbeschreibung

  1. Leistungsgegenstand

YSPORT betreibt den Marketplace gemäß diesen Allgemeinen Geschäftsbedingungen und stellt den Nutzern Zugang zum Marketplace bereit. Sie sind berechtigt, den Marketplace in der jeweils aktuellen Version zu nutzen. 

Nicht Gegenstand unserer Leistungen sind die Transaktionen zwischen Experte und Kunde. Die Transaktionen werden direkt zwischen Kunde und Experte vereinbart und zwischen diesen abgewickelt. Vorbehaltlich des Betriebs des Marketplaces ist YSPORT nicht für die Anbahnung, den Abschluss und die Durchführung der Transaktionen (einschließlich der Vergütung) verantwortlich. Insbesondere überwachen und kontrollieren wir grundsätzlich nicht, ob

(a) die Angaben der Nutzer wahrheitsgemäß, vollständig und aktuell sind, 

(b) die Coaches über die angegebenen Qualifikationen verfügen, 

(c) die Nutzer zahlungsfähig sind,

(d) die Transaktionen vereinbarungsgemäß durchgeführt werden,

(e) die Nutzer die Transaktionen in Übereinstimmung mit geltenden gesetzlichen Bestimmungen durchführen.  

Wir behalten uns das Recht vor, die Nutzung des Marketplace (oder einzelner Funktionen) oder den Umfang, in dem einzelne Funktionen genutzt werden können, an bestimmte Voraussetzungen zu knüpfen, wie z.B. Prüfung der Anmeldedaten, Nutzungsdauer, Kontotyp (privat/gewerblich), Status des Bewertungsprofils, Zahlungsverhalten oder von der Vorlage bestimmter Nachweise.

  1. Allgemeine Leistungsgrundsätze

Soweit nicht ausdrücklich anders vereinbart, erbringen wir die Leistungen nach dem bei Vertragsschluss allgemein anerkannten Stand der Technik.

Ist ein Ort für die Leistung weder bestimmt noch aus den Umständen, insbesondere aus der Natur des Schuldverhältnisses, zu entnehmen, so werden die Leistungen am Sitz der YSPORT erbracht.

Soweit Termine und andere Zeitangaben nicht ausdrücklich als verbindlich gekennzeichnet sind, sind die Zeitangaben unverbindlich. Soweit verbindliche Zeitangaben vereinbart wurden, führen verspätete Leistungen hinsichtlich dieser Termine nur dann zum Verzug von uns, soweit wir den Verzug zu vertreten haben. Ansonsten verlängern sich die vereinbarten Termine um die Tage der Verzögerung. 

Die Erreichbarkeit des Marketplace sowie die darauf zur Verfügung gestellten Kommunikationsleistungen können durch uns zeitweilig beschränkt oder eingestellt werden, wenn dies im Hinblick auf Kapazitätsgrenzen, die Sicherheit oder Integrität des Marketplace oder zur Durchführung technischer Maßnahmen, beispielsweise Wartungsarbeiten, notwendig ist. Wir berücksichtigen in diesen Fällen die berechtigten Interessen der Nutzer und werden versuchen, diese nach besten Möglichkeiten vorab zu informieren.

  1. Systemvoraussetzungen

Voraussetzung für die Nutzung des Marketplace ist die Verwendung eines marktüblichen Internetbrowsers (zum Beispiel Chrome, Firefox) in der aktuellen Version. Darstellung, Funktionsumfang und Benutzerfreundlichkeit können bei der Verwendung bestimmter Browser/Betriebssysteme, z.B. auf mobilen Geräten (Smartphone, Tablets), nur eingeschränkt zur Verfügung stehen. 

Um bestimmte Funktionen nutzen zu können, müssen Sie bestimmte Hardware einsetzen, die die Funktionen bedienen kann (zum Beispiel Webcam, Mikrofon). Zudem kann es erforderlich sein, dass sie bestimmte Software-Erweiterungen, sog Plug-ins oder Add-ons, installieren müssen, damit Sie bestimmte Funktionen nutzen können. 

Sie müssen über einen Zugang zum Internet mit einer hinreichend schnellen Datenübertragung verfügen. 

Sie müssen geeignete Maßnahmen zum Schutz der von Ihnen zur Nutzung des Marketplace eingesetzten Hard- und Software ergreifen, um die Sicherheit und Integrität der von uns eingesetzten Systeme zu gewährleisten. Hierzu zählen unter anderen der Einsatz von aktuellen Betriebssystemen sowie der Einsatz aktueller Vorkehrungen zum Schutz der IT-Sicherheit (Virenschutzscanner, Firewall).

Sie sind verpflichtet, die Systemvoraussetzungen so zu pflegen, dass die Bereitstellung einer neuen Version des Marketplace jederzeit möglich ist. Soweit wir nicht in der Lage sind, Wartung und Pflege für den Marketplace zu erbringen, weil die Systemvoraussetzungen nicht gepflegt sind, sind wir insoweit von unserer Leistungspflicht befreit. 

  1. Wartung & Pflege des Marketplace

Die Wartung und Pflege umfasst die Bearbeitung von Bugs und Fehlfunktionen des Marketplace (im Folgenden „Störungen“) durch erforderliche und angemessene Maßnahmen mit dem Ziel der Aufrechterhaltung bzw. Wiederherstellung der Lauffähigkeit und Verfügbarkeit des Marketplace. Die Art und Weise der Störungsbeseitigung liegt in unserem Ermessen. Zur Eingrenzung von Störungsursachen unterstützen Sie uns in einen angemessenen Umfang kostenfrei.

  1. Störungsmeldungen

Störungsmeldungen durch den Nutzer erfolgen ausschließlich an die E-Mail-Adresse info@ysport.de.

Um uns in die Lage zu versetzen, die Störung beseitigen zu können, müssen Sie uns  jedenfalls die nachfolgenden Angaben im Rahmen einer Störungsmeldung mitteilen:

  1. eine umfassende Beschreibung der aufgetretenen Störung,
  2. Datum und Uhrzeit der aufgetretenen Störung,
  3. die Angabe der betroffenen Funktion und der durchgeführten   Operation(en), bei der (denen) die Störung aufgetreten ist, 
  4. die genaue Beschreibung der eingesetzten Plattform (Apple, Google, Desktop-Anwendung) und des verwendeten Betriebssystems, 
  5. die Angabe des verwendeten Browser-Typs und der Browser-Version (Desktop-Anwendung) sowie 
  6. eine E-Mail-Adresse, unter welcher der Nutzer für eventuelle Rückfragen zu erreichen ist.

Soweit Sie keine genauen Angaben machen können, müssen Sie die vorstehenden Punkte so gut es Ihnen möglich ist umschreiben. 

Sie können in der Störungsmeldung eine Priorisierung mehrerer Störungen vorschlagen. Die Einordnung obliegt jedoch ausschließlich uns.

Wir streben an, Ihnen als Nutzer innerhalb von 24 Stunden nach Eingang Ihrer Störungsmeldung eine Bestätigung über den Eingang der Störungsmeldung zukommen zulassen. Die Bestätigung erfolgt an die E-Mail-Adresse des Absenders der jeweiligen Störungsmeldung.

  1. Störungsbehebung

Wir sind bemüht, Störungen innerhalb eines angemessenen Zeitraumes zu beheben. Die Störungsbehebung ist nur innerhalb der Geschäftszeiten von YSPORT geschuldet. Die Geschäftszeit ist montags bis freitags, mit Ausnahme von bundeseinheitlichen gesetzlichen Feiertagen in Deutschland, von 08:00 Uhr bis 17:00 Uhr. 

Sind Störungen auf Software-Komponenten von Drittherstellern zurückzuführen, die in dem Marketplace enthalten sind, werden wir den Dritthersteller hierüber in Kenntnis setzen und sämtliche Anstrengungen unternehmen, die Störung gemeinsam mit dem Dritthersteller oder nach entsprechender Instruktion durch den Dritthersteller zu beheben. 

Ungeachtet der vorstehenden Bestimmungen und sofern nicht explizit schriftlich anderweitig vereinbart, schulden wir keine Störungsbehebung innerhalb bestimmter Behebungszeiten. Wir streben an, eintretende Störungen innerhalb angemessener Zeit zu beseitigen. 

  1. Support des Marketplace

Der Support besteht insbesondere in der Beratung und Unterstützung des Nutzers bei Fragen zu der Bedienung und Funktionalität des Marketplace. 

Supportanfragen stellen Sie bitte ausschließlich per E-Mail an folgende Adresse: info@ysport.de.
Wir weisen Sie mit angemessener Vorlaufzeit auf etwaige Änderungen dieser Kommunikationsverbindungen hin. 

  1. Updates & Weiterentwicklungen

Wir behalten uns vor, den Marketplace in regelmäßigen oder unregelmäßigen Abständen grundlegend oder nur in Teilen zu überarbeiten und anzupassen, insbesondere technisch und funktional weiterzuentwickeln. Durch derartige Updates können weitere Leistungen hinzutreten, Leistungen abgeändert oder abgeschafft werden. Wir entscheiden darüber, ob, innerhalb welchen Zeitraums und in welchem Umfang der Marketplace weiterentwickelt wird. Wir weisen Sie bei jedem Update auf die wesentlichen Änderungen hin. Sie erklären sich bereits mit Vertragsschluss damit einverstanden, dass wir derartige Updates durchführen. 

 

C. Bestimmungen für alle Nutzer

  1. Registrierung

Zur Nutzung des Marketplace müssen Sie sich zuvor registrieren und von YSPORT für die Nutzung zugelassen werden. Ein Anspruch auf Zulassung zum Marketplace besteht nicht. Wir entscheiden nach Zugang der Registrierungsanfrage über deren Annahme. 

Als Nutzer können Sie sich nur registrieren, wenn Sie 

– als natürliche Person, mindestens 18 Jahre alt sind und voll geschäftsfähig sind

– Ihnen die Nutzung des Marketplace nicht durch Gesetze, Regeln oder sonstige Bestimmungen untersagt ist

– Sie den Marketplace in Übereinstimmung mit den AGB und allen für Sie als Nutzer geltenden Gesetzen, Regeln und Bestimmungen nutzen, und

– Sie den Marketplace in Deutschland bzw. in der EU nutzen.

Jeder Nutzer muss ein eigenes Nutzerkonto mit Benutzername und Passwort anlegen, bevor der Nutzer den Marketplace verwenden kann. Sie können Ihren Benutzernamen, im Rahmen der technischen Vorgaben, frei wählen. Sie sind dafür verantwortlich, dass der gewählte Benutzername keine Rechte Dritter, insbesondere Namens- oder Markenrechte, verletzt und nicht gegen die guten Sitten verstößt. Der Nutzer ist verpflichtet, seine Zugangsdaten so auszuwählen, dass sie einen hinreichenden Schutz vor Fremdzugriffen bieten. Die Zugangsdaten des Nutzers sind streng vertraulich und dürfen ausschließlich vom Nutzer selbst verwendet werden. Sie verpflichten sich, die Zugangsdaten nicht an Dritte weiterzugeben. Ferner verpflichten Sie sich, geeignete Maßnahmen zu ergreifen und die Zugangsdaten so aufzubewahren, dass ein Dritter keine Kenntnis von den Zugangsdaten erlangen kann. 

Sie sind für den Umgang mit Ihren Zugangsdaten alleine verantwortlich. Sie verantworten auch Handlungen, die durch Dritte mit Ihren Zugangsdaten durchgeführt werden. Dies gilt selbst dann, wenn Sie davon keine Kenntnis hatten. Gehen Sie davon aus, dass Ihre Zugangsdaten einem Dritten bekannt geworden sind, müssen Sie Ihre seine Zugangsdaten unverzüglich ändern. Zudem können Sie den Support von YSPORT kontaktieren, um weitere Maßnahmen (zum Beispiel Sperrung) zu veranlassen. 

Sie müssen die abgefragten Pflichtangaben (Nutzerangaben) vollständig, wahrheitsgemäß und aktuell angeben. Als Telefonnummer darf keine Mehrwertdienste-Rufnummer und als Adresse kein Postfach angegeben werden. Sie werden die Nutzerangaben deshalb stets eigenständig und unverzüglich aktualisieren. Eine Überprüfung der Nutzerangaben führt YSPORT grundsätzlich nicht durch. YSPORT behält sich aber vor, die Freischaltung im Einzelfall bei begründeten Zweifeln von der Übermittlung geeigneter Nachweise abhängig zu machen, die belegen, dass die angegebenen Daten korrekt sind. 

Aufgrund gesetzlicher Bestimmungen, unter anderem zur Vermeidung von Geldwäsche, unterliegen Transaktionen auf dem Marketplace den folgenden Beschränkungen: 

a) innerhalb eines Monats darf ein Gesamtbetrag in Höhe von maximal 100 Euro, für Transaktionen nicht überschritten werden;
b)
innerhalb eines Kalenderjahres darf ein Gesamtbetrag in Höhe von maximal 2.500 Euro für Transaktionen nicht überschritten werden; und
c)
innerhalb eines Kalenderjahres darf ein Rückerstattungsgesamtbetrag in Höhe von maximal 1.000 Euro nicht überschritten werden. 

Die Beschränkungen können aufgehoben werden, wenn der Nutzer die folgenden Dokumente mittels Upload zur Verfügung stellt und YSPORT sowie der jeweilige Zahlungsdienstleister diese als zufriedenstellend erachtet: 

– eine Kopie eines gültigen offiziellen Ausweisdokuments: für deutsche Staatsbürger der deutsche Personalausweis (Vorder- und Rückseite), für in Deutschland oder der EU wohnhafte Ausländer der gültige Reisepass 

– sollte der Begünstigte nicht der wirtschaftliche Eigentümer des Guthabens sein, ein Identitätsnachweis des wirtschaftlichen Eigentümers mit einer Kopie seines deutschen Ausweisdokuments oder des Reisepasses, sofern der wirtschaftliche Eigentümer ein Ausländer ist, sowie gegebenenfalls eine Wohnsitzbestätigung, welche je nach Ermessen von YSPORT verlangt werden kann.

Ein Benutzerkonto ist nicht übertragbar und darf ausschließlich durch die registrierte Person verwendet werden. 

Wenn Sie sich als Experte registrieren lassen möchten, gelten zusätzlich die Bestimmungen von Kapitel D – Besondere Bestimmungen für Coaches

  1. Transaktionen & Teilnahme am Marketplace

Sie sind dafür verantwortlich, dass Ihre Aktivitäten auf dem Marketplace, insbesondere die angebotenen oder bezogenen Dienstleistungen und die von Ihnen auf dem Marketplace veröffentlichten Inhalte, nicht gegen
(i) gesetzliche oder behördliche Bestimmungen, (ii) diese AGB und (iii) die guten Sitten verstoßen und (iv) keine Rechte Dritter verletzen. 

Es ist Ihnen untersagt, durch die Verwendung von mehreren Benutzerkonten oder im Zusammenwirken mit anderen Nutzern, Dienstleistungen, Preise, Inhalte und Informationen (insbesondere Bewertungen) zu manipulieren. 

Nicht Gegenstand unserer Leistungen sind die Transaktionen zwischen Experte und Kunde. Die Transaktionen werden direkt zwischen Kunde und Experte vereinbart und zwischen diesen abgewickelt. Vorbehaltlich des Betriebs des Marketplaces ist YSPORT nicht für die Anbahnung, den Abschluss und die Durchführung der Transaktionen (einschließlich der Vergütung) verantwortlich. Sie verpflichten sich jedoch, bei der Durchführung einer Transaktion auch diese AGB einzuhalten. Wir überwachen und kontrollieren die Inhalte der Transaktionen grundsätzlich nicht. Wir überwachen und kontrollieren die Inhalte nur, wenn uns konkrete Anhaltspunkte dafür zu Kenntnis gelangen, dass durch die Inhalte eine rechtswidrige Tat oder ein Verstoß gegen diese AGB begangen wird. Aus technischen Gründen ist es möglich, dass ein Angebot für eine Transaktion nicht unmittelbar nach dem Einstellen auf dem Marketplace auffindbar ist. 

Sie dürfen Adressen, E-Mail-Adressen und sonstige Kontaktdaten, die sie durch die Nutzung des Marketplace erhalten haben, für keine anderen Zwecke nutzen, als für die vertragliche und vorvertragliche Kommunikation. Insbesondere ist es verboten, diese Daten weiterzuverkaufen oder sie für die Zusendung von Werbung zu nutzen, es sei denn, der jeweilige Nutzer hat diesem nach Maßgabe der geltenden gesetzlichen Bestimmungen, ausdrücklich vorher zugestimmt bzw. nicht widersprochen.

Sie sind dafür verantwortlich, auf dem Marketplace einsehbare oder gespeicherte Informationen, die sie zu Zwecken der Beweissicherung, Buchführung oder zu anderen Zwecken benötigen, auf einem von den Diensten der YSPORT unabhängigen Speichermedium zu archivieren.

       3. Nutzungsrechte am Marketplace

Wir räumen Ihnen für die Dauer des Vertragsverhältnisses das persönliche Recht ein, den Marketplace nach Maßgabe dieser AGB zu nutzen. Dieses Nutzungsrecht ist nicht übertragbar, nicht exklusiv, jederzeit widerruflich und nicht unterlizenzierbar. Dieses Nutzungsrecht beinhaltet insbesondere nicht das Recht, den Marketplace oder Teile davon zu kopieren, zu vervielfältigen oder zu bearbeiten.

Die von uns bereitgestellten Inhalte, insbesondere Name, Logo, Bilder, Videos, Texte, sind rechtlich geschützt. Eine Verwendung dieser Inhalte ist ohne unsere vorherige Zustimmung untersagt. 

Es ist Ihnen nicht erlaubt den Marketplace oder Teile davon zu kopieren, vervielfältigen, zu bearbeiten, zu verteilen, zu verkaufen oder zu vermieten. Auch darf die Software von YSPORT nicht zurückentwickelt (sog. Reverse engineering) oder anderweitig versucht werden, den Quellcode zu extrahieren, es sei denn, dies ist entweder aufgrund von geltendem Recht ausdrücklich gestattet oder unsere schriftliche Einwilligung wurde zuvor eingeholt. 

  1. Nutzerinhalte & Transaktionsinhalte

Die Verantwortung für die Aktivitäten und die Inhalte, die Sie auf dem Marketplace durchführen bzw. veröffentlichen, (zum Beispiel Bilder, Videos, Texte, Musikstücke, Links) liegt ausschließlich bei Ihnen als Nutzer. Sie müssen sicherstellen, dass Sie die Inhalte über den Marketplace zur Verfügung stellen dürfen und dadurch keine Rechte Dritter verletzt werden. Sofern Sie nicht selbst Inhaber dieser Rechte (z. B. Marken-, Urheber-, Persönlichkeitsrechte) sind, versichern Sie, alle erforderlichen Rechte wirksam eingeholt zu haben. Ferner müssen Sie sicherstellen, dass durch die Inhalte keine Schadsoftware (zum Beispiel Viren, Würmer, Trojanische Pferde) verbreitet wird. 

Es ist den Nutzern ausdrücklich untersagt, Inhalte oder Hinweise auf derartige Inhalte, die gegen Gesetze verstoßen oder widerrechtlich in Rechte Dritter eingreifen, einzustellen, zu übermitteln oder zu publizieren. Die Nutzer dürfen weiterhin nur solche Inhalte oder Hinweise auf derartige Inhalte einstellen und publizieren, die nicht gegen gesetzliche Verbote oder die guten Sitten verstoßen. Die Einstellung und Publizierung diskriminierender, beleidigender, rassistischer, verleumderischer, pornographischer, gewaltverherrlichender oder rechtswidriger Inhalte über den Marketplace ist verboten. Dies gilt auch in Bezug auf Firmenlogos, Fotografien, Zeichnungen oder sonstige optische oder graphische Darstellungen. Ferner ist es Ihnen als Nutzer untersagt, Inhalte zu speichern oder an Dritte zu übermitteln, wenn diese gegen Datenschutzbestimmungen verstoßen oder Persönlichkeitsrechte oder geistige Eigentumsrechte verletzt. Es ist ihnen untersagt, den Marketplace und unsere Services dazu zu verwenden, andere Personen zu belästigen oder schikanieren. Schließlich ist es Nutzern untersagt, Werbung oder werbliche Inhalte auf dem Marketplace zu veröffentlichen oder in Transaktionen einzubinden. Insbesondere ist es untersagt, während einer Transaktion Werbung oder werbliche Inhalte einzublenden. 

Für uns handelt es sich bei den von Ihnen bereitgestellten Inhalten um fremde Inhalte. Wir stimmen diesen weder zu noch machen wir uns die Inhalte zu eigen. Die Inhalte werden von uns nicht überwacht, geprüft oder inhaltlich editiert. Wir überwachen und kontrollieren die Inhalte nur, wenn uns konkrete Anhaltspunkte dafür zur Kenntnis gelangen, dass durch die Inhalte eine rechtswidrige Tat oder ein Verstoß gegen diese AGB begangen wird. Verstößt ein Nutzer gegen die vorstehenden Pflichten (1) und (2), haben wir das Recht, unter Berücksichtigung der jeweiligen Nutzerinteressen, Inhalte, die gegen die Regelungen der vorstehenden Ziffern (1) und (2) verstoßen, zu entfernen oder zu blockieren. Dies ist insbesondere der Fall, wenn die Entfernung oder Blockierung der Inhalte erforderlich ist, um die Rechte und das Vermögen von YSPORT oder sonstigen Personen zu schützen oder um die Sicherheit und Funktionsfähigkeit des Marketplace aufrechtzuerhalten. Der Nutzer hat keinen Anspruch auf Wiederherstellung dieser gelöschten Inhalte. Haben Sie den Verdacht, dass Inhalte gegen vorstehende Bestimmungen verstoßen, können Sie uns über info@ysport.de darauf aufmerksam machen.

Sie stellen uns von sämtlichen Ansprüchen, einschließlich Schadensersatzansprüchen, frei, die Dritte gegenüber uns geltend machen und die auf Inhalte zurückzuführen sind, die Sie als Nutzer in den Marketplace eingestellt oder darüber publiziert haben oder die auf einer sonstigen rechtsverletzenden oder gegen die Bestimmungen dieser AGB verstoßenden Nutzung des Marketplace durch Sie beruhen. Soweit Sie zur Freistellung verpflichtet sind, tragen Sie ferner alle Kosten, einschließlich sämtlicher Gerichts- und Anwaltskosten, die uns entstehen, soweit diese angemessen und nachgewiesen sind. Weitergehende Rechte sowie weitergehende Schadenersatzansprüche von YSPORT bleiben hiervon unberührt. Die Freistellungs- und Ersatzansprüche finden keine Anwendung, soweit Sie die zugrunde liegende Pflichtverletzung nicht zu vertreten haben. 

Sie räumen uns an den von ihnen auf dem Marketplace veröffentlichen Inhalten ein unwiderrufliches und zeitlich unbeschränktes, weltweites Recht zu Nutzung ein. Dieses Nutzungsrecht berechtigt uns, diese Inhalte zur Gestaltung des Marketplace, zu Werbezwecken und zu Zwecken der Weiterentwicklung des Marketplaces zu nutzen. Eine Verwendung der Nutzerinhalte außerhalb des Marketplace ist ohne Zustimmung des Nutzers nicht zulässig. Das vorstehende Nutzungsrecht gilt nicht für Nutzerinhalte, die durch eine Transaktion erzeugt werden, es sei denn, die Nutzer an der Transaktion stimmen einer derartigen Nutzung zu. 

  1. Bewertungen

Nutzer können sich nach Abschluss einer Transaktion gegenseitig und öffentlich zugänglich bewerten. Sie sind verpflichtet, in den abgegebenen Bewertungen ausschließlich wahrheitsgemäße Angaben zu machen. Die abgegebenen Bewertungen müssen sachlich gehalten sein und dürfen keine Schmähkritik enthalten.

Es ist Ihnen untersagt, dass Bewertungssystem missbräuchlich oder zu anderen Zwecken zu nutzen. Insbesondere ist es untersagt, (a) Bewertungen über sich selbst abzugeben, (b) andere Nutzer durch Drohung mit der Abgabe oder Nichtabgabe einer Bewertung zu einer Handlung, Duldung oder Unterlassung zu nötigen, (c) in die Bewertung andere Umstände, die nicht im Zusammenhang mit der Transaktion stehen, einfließen zu lassen. 

Wir prüfen die Bewertungen grundsätzlich nicht. Verstoßen Sie gegen vorstehende Pflichten, haben wir das Recht, unter Berücksichtigung der jeweiligen Nutzerinteressen, Bewertungen, die gegen die Regelungen der vorstehenden Ziffern verstoßen, zu entfernen oder zu blockieren. Haben Sie den Verdacht, dass Inhalte gegen vorstehende Bestimmungen verstoßen, können Sie uns über info@ysport.de darauf aufmerksam machen.

  1. Pflichten des Nutzers

Sie sind im Rahmen der Vertragserfüllung zur Mitwirkung verpflichtet. 

Sie sind verpflichtet, das geltende Datenschutzrecht und die Persönlichkeitsrechte Dritter zu wahren. In diesem Zusammenhang versichern Sie, ohne vorherige Zustimmung des Betroffenen oder sonstige Erlaubnis, keine personenbezogenen Daten Dritter über den Marketplace zugänglich zu machen. 

Der Nutzer ist nicht berechtigt, den Betrieb oder die Funktionsfähigkeit des Marketplace oder Teile hiervon zu stören, z.B. durch den Einsatz von Schadsoftware, Trojanern oder Viren oder durch das Manipulieren oder Umgehen von Zugangsbeschränkungen.

  1. Sperrung & Löschung eines Benutzerkontos

Verstößt ein Nutzer gegen seine Pflichten aus diesen AGB sind wir berechtigt, das Nutzerkonto temporär (für die Dauer des Verstoßes) oder (bei wiederholtem oder besonders schwerwiegendem Verstoß) abschließend zu sperren (und bei abschließender Sperrung zu löschen).

Wir sind ferner berechtigt, ein Nutzerkonto temporär (für die Dauer der Beeinträchtigung) oder – soweit dies nach den Umständen notwendig erscheint – abschließend, zu sperren oder zu löschen, wenn dies erforderlich ist, um den Nutzer, uns und/oder Dritte vor Schäden oder anderen Beeinträchtigungen zu schützen. Derartige Umstände können zum Beispiel sein: widerrechtlicher Zugriff auf das Nutzerkonto durch einen Dritten; widerrechtlich erbrachte Dienstleistungen, etc.

Hat YSPORT ein Nutzerkonto gesperrt, kann sich der betroffene Nutzer an den Support wenden (info@ysport.de), um eine Freischaltung zu erwirken. 

  1. Vergütung für die Nutzung des Marketplace

Die Registrierung und Nutzung des Marketplace ist für Nutzer, die nicht als Coaches registriert sind, kostenfrei. Wir behalten uns jedoch vor, mit einer Ankündigungsfrist von drei Monaten eine Vergütung für die Nutzung des Marketplace einzuführen. In diesem Fall sind Sie als Nutzer berechtigt, den Nutzungsvertrag mit uns unter Einhaltung einer Frist von einem (1) Monat zum Ende des Monats vor Inkrafttreten der Vergütungserhöhung zu kündigen. Wir werden Sie in der Ankündigung auf die Kostenpflicht, Ihr Kündigungsrecht und die relevanten Fristen gesondert hinweisen. 

Der Nutzer trägt sämtliche weiteren Kosten für die Nutzung des Marketplace selbst, insbesondere die Kosten für die Hardware und die Internetverbindung. 

  1. Zustandekommen von Transaktionen

Der Experte kann eine Transaktion sowie die weiteren Bedingungen für die Durchführung der Transaktion, insbesondere die Preise, auf dem Marketplace einstellen. Damit fordert er andere Nutzer auf, ein rechtlich bindendes Angebot über die Durchführung der Transaktion zu den eingestellten Bedingungen abzugeben. 

Der Nutzer gibt sein Angebot auf Durchführung der Transaktion ab, indem er die Art, Dauer und Zeitpunkt der gewünschten Transaktion angibt, die Bezahlmethode auswählt und den Button „Kostenpflichtig buchen“ anklickt. Damit gibt der Nutzer ein verbindliches Angebot über die Durchführung der Transaktion zu den eingestellten Bedingungen ab. 

Der Experte erhält eine Mitteilung über das Angebot des Nutzers. Der Experte kann das Angebot annehmen, indem er auf „annehmen“ klickt oder er kann das Angebot ablehnen, indem er auf „ablehnen“ klickt. Hierüber wird der Nutzer informiert. 

Nimmt der Experte das Angebot an, kommt ein bindender Vertrag über die Durchführung der Transaktion zwischen dem Coaches und den Nutzer zustande. 

  1. Vergütung für Transaktionen

Der Preis für die Transaktionen ist in EURO einschließlich der jeweils gültigen Umsatzsteuer, sofern diese anfällt, anzugeben. Coaches ist es nicht erlaubt, zusätzlich zu den auf dem Marketplace ausgewiesenen Preisen weitere Gebühren (z.B. Transaktionskosten) vom Kunden einzufordern.

Durch gebuchte Zusatzprodukte oder -dienstleistungen kann sich der Gesamtpreis weiter erhöhen.

Die Vergütung ist mit Abschluss der Transaktion ohne Abzug fällig. 

Ist der Nutzer mit einem wesentlichen Teil einer Zahlung mehr als 30 Tage in Verzug, so ist YSPORT berechtigt, den Zugang des Nutzers zu sperren und weitere Leistungen bis auf weiteres auszusetzen. Sofern YSPORT aufgrund anhaltenden Zahlungsverzuges des Nutzers ein Kündigungsrecht nach diesem Vertrag zusteht, ist YSPORT berechtigt, die im Rahmen der Vertragsbeziehung angefallenen Daten und Inhalte des Nutzers nach vorheriger Mitteilung an den Nutzer und nach Ablauf einer weiteren angemessenen Frist zu löschen. Der Nutzer hat keinen Anspruch auf Wiederherstellung dieser gelöschten Daten und Inhalte. Im Fall des Zahlungsverzugs sind wir zudem berechtigt, die bei uns gespeicherten Daten über den Nutzer an den Coaches weiterzureichen, soweit diese Daten notwendig oder hilfreich sind, um den Zahlungsanspruch durchzusetzen. 

  1. Sachmängelgewährleistung

Wir leisten im Rahmen des Betriebs des Marketplace während der Vertragslaufzeit Gewähr für die Aufrechterhaltung der vertraglich vereinbarten Beschaffenheit des Marketplace.

Wir werden während der Vertragslaufzeit auftretende Störungen nach Maßgabe der Leistungsbeschreibung zur Wartung und Pflege bearbeiten.

Eine Kündigung des Nutzers gemäß § 543 Abs. 2 Satz 1 Nr. 1 BGB wegen Nichtgewährung des vertragsgemäßen Gebrauchs ist erst zulässig, wenn uns ausreichende Gelegenheit zur Mängelbeseitigung gegeben wurde und diese fehlgeschlagen ist. Von einem Fehlschlagen der Mängelbeseitigung ist auszugehen, wenn diese unmöglich ist, wenn sie von uns verweigert oder in unzumutbarer Weise verzögert wird, wenn begründete Zweifel bezüglich der Erfolgsaussichten bestehen oder wenn aus anderen Gründen eine Unzumutbarkeit für den Nutzer gegeben ist.

  1. Haftung

YSPORT haftet unbeschränkt bei Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit, für die Verletzung von Leben, Leib oder Gesundheit, nach den Vorschriften des Produkthaftungsgesetzes, soweit YSPORT einen Mangel arglistig verschwiegen hat sowie im Umfang einer übernommenen Garantie.

Bei leicht fahrlässiger Verletzung einer für den Vertrag wesentlichen Pflicht, d.h. einer solchen Pflicht, deren Erfüllung die ordnungsgemäße Durchführung des Vertrags überhaupt erst ermöglicht und auf deren Einhaltung der Nutzer regelmäßig vertrauen darf (sog. Kardinalspflicht), ist die Haftung, d.h. alle Ansprüche der Parteien gegeneinander, die nicht Erfüllungsansprüche sind oder der Erfüllung der vertraglichen Pflichten dienen, insbesondere für Ansprüche auf Schadens- oder Aufwendungsersatz, aus Selbstvornahme, Kündigung oder Rückabwicklung nach Rücktritt, unabhängig von der Frage einer Pflichtverletzung, vom Maß des Verschuldens oder der Anspruchsgrundlage, von YSPORT der Höhe nach auf den bei Vertragsschluss typischerweise vorhersehbaren Schaden begrenzt.

Im Übrigen ist eine Haftung von YSPORT ausgeschlossen. Insbesondere ist die verschuldensunabhängige Haftung von YSPORT für Mängel, die bereits zum Zeitpunkt des Vertragsschlusses vorhanden sind, ausgeschlossen.

Die vorstehenden Haftungsbeschränkungen gelten auch für die persönliche Haftung der Mitarbeiter, Vertreter und Organe von YSPORT. 

  1. Freistellung

Machen andere Nutzer oder sonstige Dritte gegenüber uns Ansprüche wegen der Verletzung ihrer Rechte geltend, die darauf beruhen, dass der Nutzer (a) Dienstleistungen auf dem Marketplace angeboten oder (b) Inhalte auf dem Marketplace veröffentlicht hat oder (c) den Marketplace in sonstiger Weise genutzt hat, stellt der Nutzer YSPORT von (allen) diesen Ansprüchen frei. Der Nutzer übernimmt hierbei die Kosten der notwendigen Rechtsverteidigung von YSPORT einschließlich sämtlicher Gerichts- und Anwaltskosten in gesetzlicher Höhe. 

Die vorstehende Freistellungsverpflichtung greift nicht, wenn die Rechtsverletzung von dem Nutzer nicht zu vertreten ist. 

Der Nutzer ist verpflichtet, YSPORT für den Fall einer Inanspruchnahme durch Dritte unverzüglich, wahrheitsgemäß und vollständig alle Informationen zur Verfügung zu stellen, die für die Prüfung der Ansprüche und eine Verteidigung erforderlich sind.

  1. Höhere Gewalt

Soweit und solange die von YSPORT geschuldeten Leistungen infolge höherer Gewalt nicht oder nicht fristgerecht erbracht werden können, sind die Leistungspflichten der YSPORT für den Zeitraum der Behinderung einvernehmlich ausgesetzt. 

Als höhere Gewalt ist ein betriebsfremdes, von außen durch Naturkräfte oder durch Handlungen Dritter herbeigeführtes Ereignis anzusehen, das nach menschlicher Einsicht und Erfahrung nahezu unvorhersehbar ist und auch durch den Einsatz äußerster Sorgfalt nicht verhindert werden kann. Hierunter fallen insbesondere Krieg, Naturkatastrophen, Streik und Aussperrung von nicht dem Leistungsbereich von YSPORT unterfallendem Personal, Verzögerung oder Ausfall der Leistungserbringung durch Subunternehmen, sofern dies durch ein Ereignis der höheren Gewalt verursacht wurde, behördliche oder gerichtliche Verfügungen, Angriffe und Attacken aus dem Internet sowie von Endanwendern (z. B. Viren, Würmer, DoS-Attacken, trojanische Pferde).

Bei Eintritt höherer Gewalt hat YSPORT den Nutzer unverzüglich zu informieren.

  1. Vertragslaufzeit & Kündigung

Die Vertragslaufzeit beträgt einen Monat. Die Vertragslaufzeit beginnt mit der Freischaltung des Nutzers auf dem Marketplace nach Abschluss der Registrierung. 

Nach Ablauf der Vertragslaufzeit (sowie nach Ablauf des jeweiligen Verlängerungszeitraums) verlängert sich die Vertragslaufzeit automatisch um einen Monat, es sei denn, der Vertrag wird durch eine Erklärung gegenüber der anderen Partei gekündigt.

Jede Partei kann den Vertrag ohne Einhaltung einer Frist durch Erklärung gegenüber der anderen Partei außerordentlich kündigen, sofern ein wichtiger Grund vorliegt. Ein wichtiger Grund liegt für YSPORT insbesondere dann vor, wenn der Nutzer wiederholt fällige Vergütungen nicht leistet, der Nutzer einen Antrag auf Eröffnung des Insolvenzverfahrens stellt oder der Nutzer wesentliche Pflichten aus dem Vertrag nicht einhält.

Wir richten unsere Kündigung an die Email-Adresse, die Sie uns bei der Registrierung zur Verfügung gestellt haben bzw. später aktualisiert haben. Sie können uns Ihre Kündigung entweder schriftlich an die im Impressum angegebene Adresse oder per Email an info@ysport.de

Zum Vertragsende wird YSPORT sämtliche Leistungen einstellen. Insbesondere wird YSPORT nach Ablauf einer angemessenen Frist, die im Regelfall zwei (2) Wochen beträgt, das Benutzerkonto sowie sämtliche vom Nutzer in der Vertragslaufzeit eingebrachten Inhalte löschen, soweit YSPORT nicht aufgrund gesetzlicher Regelungen zur Aufbewahrung verpflichtet ist. Der Nutzer hat keinen Anspruch auf Wiederherstellung dieser gelöschten Inhalte.

D. Besondere Bestimmungen für Coaches

Zusätzlich zu den Bestimmungen aus Kapitel C – Bestimmungen für alle Nutzer gelten für die Abrechnung der Leistungen im Verhältnis zwischen dem Coaches und YSPORT die folgenden Bestimmungen.

  1. Angebot an Kunden

Der Experte ist dafür verantwortlich, sein Angebot so auszurichten, dass es den rechtlichen und regulatorischen Anforderungen, insbesondere berufsständischen Anforderungen sowie den Vorgaben des Verbraucherschutzes, genügt. Allein der Experte ist dafür verantwortlich, (behördliche) Genehmigungen, Zustimmungen einzuholen oder Meldepflichten nachzukommen. Dies gilt insbesondere auch gegenüber dem Finanzamt, Sozialversicherungen und berufsständischen Organisationen. 

Dem Coaches ist es verboten, irreführende oder absichtlich falsche, ungenaue oder unvollständige Angaben in seinem Angebot zu veröffentlichen.

Ferner ist den Coaches verboten, über den Marketplace erotische, sexuelle oder pornografische Dienstleistungen oder Inhalte anzubieten. 

Wir sind bemüht, den Marketplace derart einzurichten, dass der Experte die für ihn geltenden Vorgaben einhalten kann. Ein Anspruch auf Anpassung des Marketplace hat der Experte nicht. Hinweise und Anregungen für die Änderungen des Marketplace kann der Experte jederzeit an unseren Support richten (coach@ysport.de).

Coaches, die in Ausübung ihrer gewerblichen oder selbständigen beruflichen Tätigkeit Waren oder Dienstleistungen Verbrauchern anbieten, sind verpflichtet, diesen die gesetzlich vorgeschriebenen Verbraucherschutzinformationen zu erteilen und sie über das Bestehen oder Nichtbestehen des gesetzlichen Widerrufsrechts zu belehren.

Der Experte verpflichtet sich, sein Angebot in die passende Kategorie einzustellen und mit Worten und Bildern richtig und vollständig beschreiben. Der Experte muss alle, für die Entscheidung des Kunden relevanten, Informationen mit Worten und Bildern vollständig und richtig beschreiben. 

Das Angebot muss sich ausschließlich auf die jeweils über den Marketplace angebotene Dienstleistung beziehen. Werbung für Dienstleistungen, die nicht über den Marketplace durchgeführt werden, ist verboten. Der Experte verpflichtet sich, in seinem Angebot nicht für andere, konkurrierende Plattformen zu werben. 

  1. Durchführung der Transaktion

Der Experte führt die Transaktion im Einklang mit geltendem Recht durch. 

Der Experte verpflichtet sich, eine Transaktion, die über den Marketplace abgeschlossen wurde, ausschließlich über den Marketplace abzuwickeln. Die Durchführung der Transaktion über andere Wege ist untersagt. 

Stellt der Experte auf dem Marketplace eine Dienstleistung ein, fordert er den Nutzer damit auf,  ein verbindliches Angebot zum Abschluss eines Vertrags abzugeben. Dieses kann von dem Coaches sodann angenommen werden. 

  1. Vergütung der Transaktion

Der Experte muss den Preis für die jeweilige Transaktion gemäß den geltenden gesetzlichen Bestimmungen angeben.

Für den Coach wird beim Zahlungsdienstleister (zurzeit Mangopay, Stand 22.05.2018) automatisch ein Konto eingerichtet. Die erforderlichen Informationen (Name, Geburtstag, Adresse, etc) werden hierzu von YSPORT an den Zahlungsdienstleister übermittelt. Jegliche Administration dieses Accounts erfolgt über die YSPORT-Plattform.  

Für die Nutzung des Marketplace zahlt der Experte YSPORT eine Vergütung. Die Vergütung ist der aktuellen Preisliste von YSPORT festgelegt. Die Preisliste kann hier abgerufen werden. Der Betrag wird durch den jeweiligen Zahlungsdienstleister (zurzeit Mangopay) unmittelbar von dem Betrag abgezogen, den der Nutzer an den Coaches zahlt, und vom Zahlungsdienstleister unmittelbar an YSPORT überwiesen. 

Für Rückbuchungsgebühren aufgrund einer fehlerhaft durch den Coaches hinterlegten Bankverbindung übernimmt YSPORT keine Haftung und behält sich das Recht vor, diese dem Coaches weiter zu belasten. Bei Überweisungen an Kontoinhaber außerhalb der Europäischen Währungsunion kann es zu Differenzen aufgrund von möglichen Währungsumrechnungen und Bankgebühren bei den Zahlungseingängen kommen. Diese Differenzen gehen zu Lasten des Coaches und sind nicht von YSPORT zu tragen.

Dem Coaches ist bewusst, dass bei bestimmten Zahlungsarten (z. B. Lastschrift oder Kreditkarte) das Risiko einer Rückbuchung durch den Nutzer besteht und dass allein der Experte dieses Risiko trägt. Rückbuchungen, die nach bereits erfolgter Auszahlung gemäß vorstehender Ziffer (4) an den Coaches erfolgen, werden dem Coaches zuzüglich einer Rückbuchungsgebühr gemäß jeweils gültiger Preisliste in Rechnung gestellt.

Der Experte ist verpflichtet, Einwendungen gegen die von YSPORT gestellten Abrechnungen unverzüglich, spätestens jedoch vier (4) Wochen nach der Abrechnung geltend zu machen. Andernfalls gilt die Abrechnung als genehmigt.

E. Besondere Bestimmungen für Verbraucher

  1. Online-Streitbeilegung

Die Europäische Kommission stellt eine Plattform zur Online-Streitbeilegung (OS) bereit, über die Verbraucher bei Problemen mit Online-Käufen versuchen können, zu einer außergerichtlichen Einigung zu gelangen. Die Online-Streitbeilegung bietet eine einfache, effiziente, schnelle und kostengünstige außergerichtliche Lösung für Streitigkeiten zwischen in der Europäischen Union niedergelassenen Unternehmern und innerhalb der Europäischen Union wohnhaften Verbrauchern, insbesondere beim grenzüberschreitenden Handel. 

Die Plattform zur Online Streitbeilegung erreichen Sie unter https://webgate.ec.europa.eu/odr.Wir sind zu einer Teilnahme an einem Streitbeilegungsverfahren vor einer Verbraucherschlichtungsstelle weder bereit noch verpflichtet. 

  1. Widerrufsrecht

Sie haben das Recht, binnen vierzehn Tagen ohne Angabe von Gründen diesen Vertrag zu widerrufen. Die Widerrufsfrist beträgt vierzehn Tage ab dem Tag des Vertragsabschlusses. Um Ihr Widerrufsrecht auszuüben, müssen Sie uns (MySportsEquipment GmbH, Carusoweg 3c, 82049 Pullach i. Isartal, info@ysport.de) mittels einer eindeutigen Erklärung (z. B. ein mit der Post versandter Brief oder E-Mail) über Ihren Entschluss, diesen Vertrag zu widerrufen, informieren. Sie können dafür das beigefügte Muster-Widerrufsformular verwenden, das jedoch nicht vorgeschrieben ist.

Zur Wahrung der Widerrufsfrist reicht es aus, dass Sie die Mitteilung über die Ausübung des Widerrufsrechts vor Ablauf der Widerrufsfrist absenden.

Folgen des Widerrufs

Wenn Sie diesen Vertrag widerrufen, haben wir Ihnen alle Zahlungen, die wir von Ihnen erhalten haben, unverzüglich und spätestens binnen vierzehn Tagen ab dem Tag zurückzuzahlen, an dem die Mitteilung über Ihren Widerruf dieses Vertrags bei uns eingegangen ist. Für diese Rückzahlung verwenden wir dasselbe Zahlungsmittel, das Sie bei der ursprünglichen Transaktion eingesetzt haben, es sei denn, mit Ihnen wurde ausdrücklich etwas anderes vereinbart; in keinem Fall werden Ihnen wegen dieser Rückzahlung Entgelte berechnet. Haben Sie verlangt, dass die Dienstleistungen während der Widerrufsfrist beginnen soll, so haben Sie uns einen angemessenen Betrag zu zahlen, der dem Anteil der bis zu dem Zeitpunkt, zu dem Sie uns von der Ausübung des Widerrufsrechts hinsichtlich dieses Vertrags unterrichten, bereits erbrachten Dienstleistungen im Vergleich zum Gesamtumfang der im Vertrag vorgesehenen Dienstleistungen entspricht.

Muster-Widerrufsformular

(Wenn Sie den Vertrag widerrufen wollen, dann füllen Sie bitte dieses Formular aus und senden Sie es zurück.)

 

An: MySportsEquipment GmbH, Carusoweg 3c, 82049 Pullach i. Isartal
Email: info@ysport.de

 

Hiermit widerrufe(n) ich/wir (*) den von mir/uns (*) abgeschlossenen Vertrag über den Kauf der folgenden Waren (*)/die Erbringung der folgenden Dienstleistung (*)

 

Bestellt am (*)/erhalten am (*)

 

Name des/der Verbraucher(s)

Anschrift des/der Verbraucher(s)

Unterschrift des/der Verbraucher(s) (nur bei Mitteilung auf Papier)

Datum

 

(*) Unzutreffendes streichen.


______________________


F. Allgemeine Geschäftsbedingungen des Zahlungsdienstleisters Mangopay

Ergänzend zu den AGB der YSPORT gelten die AGB von Mangopay für die Bezahlung von Transaktionen. Die AGB sind unter folgendem Link dargestellt.